Inhaftierter Gewerkschaftsaktivist beendet Hungerstreik

Reza Shahabi

Zamaaneh, 20. Dezember 2010 – Der iranische Arbeiteraktivist Reza Shahabi hat gestern nach mehr als zwei Wochen seinen Hungerstreik beendet, mit dem er gegen den ungeklärten juristischen Status seines Falls protestiert hatte.

Reza Shahabi, Vorstandsmitglied der Gewerkschaft der Busfahrer in Teheran und Umgebung Sherkat-e Vahed hatte mit seinem Hungerstreik gegen die Weigerung der Justiz protestiert, in seinem Fall zu einer Entscheidung zu kommen.

Shahabi, der Schatzmeister der Gewerkschaft war, wurde im Juni nach einer Vorladung in die Gewerkschaftszentrale von Geheimdienstbeamten verhaftet und im Evin-Gefängnis mehr als sechs Monate lang verhört.

Shahabi war – wie auch andere [Streikende] – während der Arbeiterstreiks der Sherkat-e Vahed im Jahre 2005 von seinem Arbeitsplatz suspendiert worden. Kurz vor seiner Verhaftung hatte ihm das Arbeitsgericht nach vierjähriger Arbeitslosigkeit ohne Einkommen endlich wieder die Rückkehr in den Job ermöglicht.

Angaben von Menschenrechtsaktivisten zufolge war Shahabi physischer und mentaler Misshandlung unterzogen worden, damit er die vom Staat erdachten Anklagen gegen ihn akzeptiert.

Am 7. Tag seines Hungerstreiks hatte sich Shahabis Gesundheitszustand so verschlechtert, dass er in ein Krankenhaus verlegt werden musste.

Nachdem die Behörden mitgeteilt hatten, dass Shahabi gegen Kaution freigelassen werden könnte, hatte seine Familie im September eine Kaution in Höhe von 60.000 Dollar hinterlegt. Die Behörden forderten daraufhin 100.000 Dollar als Kaution.

Obwohl bereits zwei Monate vergangen sind, seit die Justiz Shahabis Freilassung angeordnet hat, wird sein Fall nicht bearbeitet und seine rechtliche Situation bleibt ungeklärt.

Außer Reza Shahabi haben die iranischen Behörden zur Zeit fünf weitere Vorstandsmitglieder der Gewerkschaft inhaftiert: Mansour Osanloo, Ebrahim Madadi, Gholamreza Gholamhosseini, Morteza Kamsari und Ali Akbar Nazari.

Aus Protest gegen das Vorgehen der iranischen Justiz befinden sich derzeit auch die politischen Gefangenen Mohammad Nourizad, Nasrin Sotoudeh, Arash Sadeghi und Gholamhossein Arshi im Hungerstreik.

Der iranische Oppositionsführer Mir Hossein Moussavi hatte kürzlich den Widerstandsgeist der Gefangenen im Hungerstreik gelobt und sie gleichzeitig gedrängt, ihren Hungerstreik zu beenden, da alle Iraner sich in Sorge um sie befänden. Auch unzählige Persönlichkeiten aus Politik und Gesellschaft des Landes haben die Gefangenen gebeten, ihren Hungerstreik einzustellen.

Veröffentlicht bei Radio Zamaaneh am 20. Dezember 2010
Quelle (Englisch): http://www.zamaaneh.com/enzam/2010/12/detained-iranain-labour-a-1.html

About these ads

Eine Antwort zu “Inhaftierter Gewerkschaftsaktivist beendet Hungerstreik

  1. Pingback: News vom 21. Dezember « Arshama3's Blog

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ photo

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s