Iran lässt 11 Mitglieder einer militanten sunnitischen Gruppe hängen

Den Behörden zufolge handelte es sich bei den Verurteilten um Mitglieder der Jundallah, die die Verantwortung für den Bombenanschlag vom 15. Dezember übernommen haben soll.

RFE/RL, 20. Dezember 2010 – Angaben eines iranischen Justizoffiziellen zufolge haben die Behörden 11 Mitglieder einer militanten sunnitischen Gruppe gehängt, die die Verantwortung für den verheerenden Bombenanschlag auf eine schiitische Trauerprozession letzte Woche übernommen hatte.

Ebrahim Hamidi, Leiter der Justizabteilung der Provinz Sistan-Baluchistan, gab an, es handle sich bei den Hingerichteten um 11 Mitglieder der Gruppe Jundallah, die in Terroranschläge, Zusammenstöße mit der Polizei und Tötung unschuldiger Menschen verwickelt gewesen seien.

Jundallah ist eine sunnitische militante Schattenorganisation, die die Verantwortung für den Selbstmordanschlag am 15. Dezember in Chabahar übernommen hatte. Bei dem Anschlag waren 39 Menschen getötet und Dutzende verletzt worden.

Die Gruppe ist mit sporadischen Attacken in Erscheinung getreten, mit denen sie Zustände bekämpfen will, die ihrer Meinung nach eine Diskriminierung der Minderheit der sunnitischen Muslime im vorwiegend schiitischen Iran darstellen.

Veröffentlicht bei Radio Free Europe/Radio Liberty am 20. Dezember 2010
Quelle (Englisch): http://www.rferl.org/content/iran_hangs_11_sunni_militants/2253774.html

Anm. d. Übers.:
Die Seite Iran Human Rights hat Namen der Hingerichteten veröffentlicht

About these ads

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ photo

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s