Geschlechtertrennung an iranischen Universitäten ausgeweitet

RFE/RL, 1. Februar 2011 – Wie Radio Farda von RFE/RL berichtet, werden männliche und weibliche Studenten an der Teheran-Universität im kommenden akademischen Jahr voneinander getrennt studieren. Dies ist der jüngste Fall von Geschlechtertrennung im Bereich des höheren Bildungswesens in Iran.

Der Präsident der Allameh-Tabatabaei-Universität, Seyed Sadredin Shariati, kündigte an, die Maßnahme werde zunächst in allgemeinen Lehrveranstaltungen mit großen Teilnehmerzahlen umgesetzt.

Noch sind gemischte Lehrveranstaltungen an iranischen Universitäten die Regel. Eine wachsende Anzahl von [Hoch]Schulen geht allerdings dazu über, die Geschlechter voneinander zu trennen.

Nach Angaben der in den USA ansässigen Organisation International Campaign for Human Rights in Iran hatte  die Fakultät für Ingenieurswissenschaften der Ferdowsi-Universität in Mashhad Anfang des Jahres angekündigt, in fast 50 Kursen weibliche und männliche Studenten getrennt unterrichten zu wollen.

Die Geschlechtertrennung war zuerst im Jahre 2009 von Hojatoleslam Nabiollah Fazlali, dem Repräsentanten des obersten Führers an der Technischen Universität Khajeh Nasir Toosi vorgeschlagen worden.

Fazlali hatte gemischte Universitäten kritisiert und erklärt, damit werde die Grundlage für Beziehungen gelegt, die für die Studenten gefährliche Folgen hätten. Männliche und weibliche Studenten zusammen in einen Unterrichtsraum zu setzen sei wie “einer Katze Fleisch vorzusetzen.”

Die in Europa lebende Frauenrechtlerin Asieh Amini sagte gegenüber Radio Farda, Geschlechtertrennung an iranischen Universitäten habe vor allem für Frauen negative Auswirkungen. Wenn ein getrennter Unterricht erst einmal eingeführt sei, seien die Universitäten nicht in der Lage, für beide Gruppen gleiche Studienbedingungen zu gewährleisten, und es seien die Studentinnen, die die Nachteile zu tragen hätten.

Der signifikante Anstieg der Zahl studierender Frauen an iranischen Universitäten hätte dazu beitragen können, der Geschlechterdiskriminierung am Arbeitsplatz entgegenzuwirken, sagte Amini weiter. Durch Maßnahmen wie Geschlechtertrennung werde dies jedoch verhindert.

Veröffentlicht bei Radio Free Europe/Radio Liberty am 1. Februar 2011
Quelle (Englisch): http://www.rferl.org/content/iran_gender_segregation/2294218.html

About these ads

Eine Antwort zu “Geschlechtertrennung an iranischen Universitäten ausgeweitet

  1. Pingback: Tweets that mention Geschlechtertrennung an iranischen Universitäten ausgeweitet | Julias Blog -- Topsy.com

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ photo

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s