Begnadigung für Ashura-Häftlinge Kianoush Kamrani und Arsalan Abadi ausgesetzt

RAHANA, 20. Februar 2011 – Die Sicherheitskräfte haben die Freilassung von Kianoush Kamrani, Arsalan Abadi [links] und weiterer Gefangener aus dem Evin-Gefängnis verhindert. Zum Jahrestag der Islamischen Revolution am 11. Februar hatte der oberste Führer für eine Reihe von Gefangenen eine Amnestie erlassen.

Während die Familien die Freilassung ihrer Angehörigen erwarteten, haben Sicherheitskräfte und Beamte des Evin-Gefängnisses diese wegen der Proteste vom 14. Februar verhindert.

RAHANA zufolge sind neben Arsalan Abadi und Kianoush Kamrani auch einige weniger bekannte Gefangene davon betroffen.

Abadi war bei den Demonstrationen von Ashura [27. Dezember 2009] verhaftet und zunächst zu 9 Jahren Haft verurteilt worden. Das Berufungsgericht reduzierte seine Stafe später auf 6 Jahre. Nach einer Amnestie anlässlich des religiösen Feiertages Ghadr Eid wurde seine Haftstrafe nochmals auf 3 Jahre reduziert.

Kianoush Kamrani, der an der Payameh Nour-Universität Wirtschaftswissenschaften studiert, wurde ebenfalls an Ashura 2009 festgenommen. Seine fünfjährige Haftstrafe wurde später auf 2 Jahre reduziert.

Veröffentlicht bei RAHANA am 20. Februar 2011
Quelle (Englisch): http://www.rahana.org/en/?p=10130

About these ads

Eine Antwort zu “Begnadigung für Ashura-Häftlinge Kianoush Kamrani und Arsalan Abadi ausgesetzt

  1. Pingback: Tweets that mention Begnadigung für Ashura-Häftlinge Kianoush Kamrani und Arsalan Abadi ausgesetzt | Julias Blog -- Topsy.com

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ photo

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s