Inhaftierter Reformer erhält zusätzliche Haftstrafe

Abolfazl Ghadiyani

Zamaaneh, 29. Dezember 2011 - Abolfazl Ghadiyani, ein langjähriges Mitglied der Reformpartei “Mojahedin der Islamischen Revolution”, ist wegen “Beleidigung” des iranischen Führers zu drei weiteren Jahren Gefängnis verurteilt worden.

Wie die Webseite Kalemeh berichtet, sollte Ghadiyani ursprünglich diesen Monat aus der Haft entlassen werden.

Ghadiyani war im Dezember 2009 verhaftet und wegen Beleidigung des Regierungschefs zu einem Jahr Haft verurteilt worden. Ghadiyani hatte in einem Interview den Präsidenten Mahmoud Ahmadinejad öffentlich als “Despoten” bezeichnet und ihm vorgeworfen, Iran “tiefer in die Krise” und sogar in einen möglichen Krieg zu stürzen.

Zudem warf er den Basijis, den Zivilpolizisten und dem Militär vor, sie hätten die Präsidentschaftswahl von 2009 “entgleisen” lassen und Ahmadinejads Wahlsieg mit einem “Staatsstreich” gesichert.

Nach Auffassung iranischer Reformer wurde das Ergebnis der Wahl von 2009 gefälscht, um Ahmadinejads Sieg sicherzustellen. Der wahre Wahlsieger sei der Kandidat der Reformer, Mir Hossein Moussavi. Moussavi steht seit Februar 2011 unter Hausarrest. Er hatte sich geweigert, Ahmadinejad als legitimen Präsidenten Irans anzuerkennen.

Übersetzung aus dem Englischen
Quelle: Radio Zamaaneh

About these ads

Eine Antwort zu “Inhaftierter Reformer erhält zusätzliche Haftstrafe

  1. Pingback: News vom 30. Dezember 2011 « Arshama3's Blog

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ photo

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s