Dementi bei Fars News: Berichte über Restriktionen gegen Immigranten “völlig falsch”

Zamaaneh, 4. Juli 2012 – Aus dem Büro für Immigration der Provinz Fars wurden jüngste Berichte dementiert, nach denen in Iran lebenden afghanischen Staatsbürgern und anderen Ausländern der Zugang zu Nahrungsmitteln und medizinischer Versorgung verwehrt werden soll.

Gholamreza Gholami erklärte gegenüber dem Lokalkorrespondenten der Nachrichtenagentur Fars News am Dienstag: “Es ist völlig unzutreffend, dass es eine offizielle Direktive zum Stopp des Verkaufs von Waren an ausländische Staatbürger gegeben haben soll.” Es gebe keinerlei Hindernisse für Immigranten in der Provinz Fars, sich mit Gütern ihres Bedarfs einzudecken.

Iranische Medien hatten Gholami zuvor mit den Worten zitiert, Bäckereien und Lebensmittelgeschäfte sowie medizinische Einrichtungen dürften ihre Waren und Dienstleistungen illegalen Einwanderern nicht mehr anbieten; die Öffentlichkeit sei aufgefordert, von Immigranten die Vorlage ihrer Papiere zu verlangen und alle zu melden, die keine Papiere hätten. Die Maßnahme diene der Gesundheitsvorsorge, da illegale Einwanderer nicht den regulären Quarantäneprozess durchlaufen, hieß es.

Über die jetzt von der Provinz Fars dementierten Äußerungen wurden in persischsprachigen Medien innerhalb und außerhalb Irans ausführlich berichtet.

Iran wirft afghanischen Medien vor, ein negatives Bild vom Umgang Irans mit afghanischen Einwanderern zeichnen zu wollen, und betont, alle legalen Einwanderer stünden im Genuss aller vom Gesetz der Islamischen Republik vorgesehenen Rechte und Privilegien.

In den letzten Monaten haben Medienberichte über staatliche Restriktionen gegen in Iran lebende Afghanen zugenommen, vor allem seit einzelne iranische Provinzen einen Ansiedlungsstopp für Ausländer verhängt haben.

Übersetzung aus dem Englischen
Quelle: Radio Zamaaneh

Anm. d. Übers.: So unwahrscheinlich die Meldung über Restriktionen gegen Immigranten auch klang und so plausibel ein Dementi erscheint – wenn es von Fars News veröffentlicht wird, bleibt eine gewisse Skepsis. Fars News ist bekannt für gezielte Falschmeldungen und wird nicht umsonst gern auch als “False News” oder “Farce News” tituliert.

About these ads

2 Antworten zu “Dementi bei Fars News: Berichte über Restriktionen gegen Immigranten “völlig falsch”

  1. Pingback: News vom 9. Juli 2012 « Arshama3's Blog

  2. Pingback: Dementi bei Fars News: Berichte über Restriktionen gegen Immigranten “völlig falsch” « free Saeed Malekpour

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ photo

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s