Mehdi Saharkhiz: “Wenn meinem Vater etwas zustößt, ist Khamenei persönlich verantwortlich”

Issa Saharkhiz

ICHRI, 6. September 2012 - Der inhaftierte iranische Journalist Issa Saharkhiz befindet sich nach Angaben seines Sohnes im Hungerstreik. Wie Mehdi Saharkhiz gegenüber ICHRI angab, trat Issa Saharkhiz bei seiner Rückverlegung ins Teheraner Evin-Gefängnis am 28. August in den Hungerstreik und verweigert seit dem 4. September außerdem die Einnahme seiner Medikamente.

“In der Nacht, als mein Vater vom Krankenhaus ins Gefängnis zurückgebracht wurde, erklärte er, dass er in den Hungerstreik treten werde und zusätzlich die Einnahme seiner Medikamente verweigern würde, wenn er weiter im Gefängnis bleiben müsse. Sowohl die Gerichtsmedizin als auch die Medizinische Kommission haben schriftlich erklärt, dass die weitere Behandlung meines Vaters zu Hause erfolgen muss und er unter keinen Umständen ins Gefängnis zurückverlegt werden darf, da die Haftbedingungen und die Atmosphäre im Gefängnis für ihn gefährlich sind. Trotzdem wurde er unerwartet und ohne Wissen seiner Ärzte und seiner Familie am 28. August aus dem Krankenhaus nach Evin gebracht”, so Mehdi Saharkhiz gegenüber ICHRI.

Issa Saharkhiz, politischer Aktivist, Journalist und unter Präsident Khatami Leiter der Abteilung für inländische Presse im Ministerium für Kultur und Führung, war am 3. Juli 2009, inmitten der Ereignisse nach der Präsidentschaftswahl, verhaftet worden. Dabei wurde er von Sicherheitskräften tätlich angegriffen, wobei ihm mehrere Rippen gebrochen wurden. Während seiner Inhaftierung entwickelte er akute Herz- und Muskelprobleme. Am 16. Februar 2012 wurde er in ein Krankenhaus eingeliefert, wo er bis zum 28. August behandelt wurde.

Lesen Sie dazu auch:
- They Keep My Father In Prison For His Criticism of Khamenei, Says Son of Imprisoned Journalist

Mehdi Saharkhiz: “Seit mein Vater wieder im Gefängnis ist, haben wir nichts mehr von ihm gehört. Der Zustand meines Vaters ist wegen seiner Erkrankungen akut und könnte sogar lebensbedrohlich sein. Wenn meinem Vater etwas zustößt, ist Herr Khamenei persönlich dafür verantwortlich. Er ist ein Mensch, der nicht einmal die leiseste Kritik akzeptieren kann – deshalb und wegen seiner eingebildeten Grandezza behandelt er inhaftiert Journalisten wie persönliche Feinde.”

Issa Saharkhiz wurde wegen “Beleidigung des obersten Führers” und “regimefeindlicher Propaganda” zu drei Jahren und für seine frühere journalistische Arbeit zusätzlich zu zwei Jahren Haft verurteilt. Im Juli 2011 bat er den UN-Sonderberichterstatter für Menschenrechte in Iran Ahmad Shaheed in einem Brief, schnellstmöglich nach Iran zu reisen und die Haftbedingungen der politischen Gefangenen zu untersuchen. Ein Jahr danach und genau einen Tag vor dem Eintreffen von UN-Generalsekretär Ban Ki Moon zum NAM-Gipfel in Teheran, wurde Saharkhiz plötzlich aus dem Krankenhaus ins Evin-Gefängnis verlegt.

“Es ist möglich, dass Ban Ki Moon darum gebeten hatte, meinen Vater im Krankenhaus besuchen zu dürfen und dass mein Vater deshalb nachts ins Gefängnis gebracht wurde. Ich weiß es nicht, aber dieser Vorgehensweise nach zu urteilen ist es möglich, dass die Behörden meinen Vater wegen seiner Briefe an die UN vor dem Eintreffen des UN-Generalsekretärs aus dem Krankenhaus schaffen wollten, damit niemand mehr Zugang zu ihm hat”, so Mehdi Saharkhiz.

Seit seiner Verhaftung im Juli 2009 wurde Issa Saharkhiz kein einziger Tag Hafturlaub gewährt. Im August 2012, vor seiner plötzlichen Verlegung, hatte er einen Brief an den Teheraner Staatsanwalt geschrieben, in dem er ihn um Gewährung seines gesetzlich verankerten Rechts auf Hafturlaub bat. Laut Mehdi Saharkhiz hat er auf diesen Brief nie eine Antwort erhalten.

Übersetzung aus dem Englischen
Quelle: International Campaign for Human Rights in Iran

About these ads

2 Antworten zu “Mehdi Saharkhiz: “Wenn meinem Vater etwas zustößt, ist Khamenei persönlich verantwortlich”

  1. Pingback: News vom 7. September 2012 « Arshama3's Blog

  2. Pingback: Mehdi Saharkhiz: “Wenn meinem Vater etwas zustößt, ist Khamenei persönlich verantwortlich” « free Saeed Malekpour

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ photo

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s