“Mir Hossein Moussavi geht es gut”

Oppositionsführer Mir Hossein Moussavi (Aufnahme von 2010)

RFE/RL, 4. September 2012 - Wie der iranische Justizsprecher Mohseni Ejei bei einer Pressekonferenz am 3. September mitteilte, geht es [dem seit Februar 2011 unter Hausarrest stehenden Oppositionsführer] Mir Hossein Moussavi “gesundheitlich gut”.

Ejei antwortete damit auf eine Frage zum Gesundheitszustand des iranischen Oppositionsführers und ehemaligen Ministerpräsidenten, der im vergangenen Monat zur Behandlung in eine Teheraner Herzklinik eingeliefert worden war, nachdem bei ihm offenbar eine Blutgefäßblockade festgestellt wurde.

“Nachdem Mir Hossein Moussavi am Herzen operiert wurde, besteht Anlass zur Sorge um seine Gesundheit. Wie ist die Sicht der Justiz dazu?” hatte ein Reporter einem Bericht der iranischen Tageszeitung “Sharq” den Justizsprecher gefragt.

Ohne ins Detail zu gehen, antwortete Ejei darauf, dass Moussavi bei guter Gesundheit sei. Weitere Fragen dazu, welche Organisation Reporter kontaktieren müssten, um Informationen über Moussavi zu erhalten, beantwortete Ejei nicht.

Ejeis kurzer Kommentar ist die erste offizielle Einlassung zum Gesundheitszustand Moussavis seit seiner Angiographie am 23. August.

Der Oppositionsführer soll nur einen Tag nach seiner Einlieferung ins Krankenhaus wieder in sein Haus zurückgebracht worden sein, wo er seit Februar 2011 zusammen mit seiner Ehefrau unter Hausarrest gehalten wird.

Neben Moussavi und seiner Frau Zahra Rahnavard befindet sich auch der Geistliche und Präsidentschaftskandidat von 2009, Mehdi Karroubi, unter Hausarrest.  Der Hausarrest gegen die drei Oppositionellen war vor etwa 18 Monaten verhängt worden, nachdem sie zu Solidaritätskundgebungen für die Aufstände des Arabischen Frühlings aufgerufen hatten. Seither werden sie streng bewacht und von d er Außenwelt isoliert.

Offizielle mutmaßen, dass das Regime den Unmut der Anhänger der beiden Männer befürchtet und deshalb mit dem Hausarrest zurückhaltend umgeht.

Hamid Reza Moghadamfar, Kulturbeauftragter bei den mächtigen Islamischen Revolutionsgarden, erklärte am 4. September, der Umgang mit den beiden Oppositionellen sei wegen ihrer “positiven” Vergangenheit “schwierig”.

Moussavi und Karroubi, die bei der umstrittenen Präsidentschaftswahl von 2009 gegen den Präsidenten Mahmoud Ahmadinejad angetreten waren, galten als Insider des Regimes. Nachdem es zu massiven Straßenprotesten gegen Ahmadinejads Wahlsieg kam, werden sie von iranischen Offiziellen jedoch als Anführer einer “Zersetzungsbewegung” bezeichnet, deren Ziel es sei, das iranische Regime mit ausländischer Hilfe zu stürzen.

Golnaz Esfandiari

Übersetzung aus dem Englischen
Quelle: Radio Free Europe/Radio Liberty

About these ads

2 Antworten zu ““Mir Hossein Moussavi geht es gut”

  1. Pingback: News vom 6. September 2012 « Arshama3's Blog

  2. Pingback: “Mir Hossein Moussavi geht es gut” « free Saeed Malekpour

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ photo

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s