Tageszeitung “Shargh” geschlossen

Zamaaneh, 27. September 2012 – Die Islamische Republik Iran hat die iranische Tageszeitung “Shargh” schließen lassen, nachdem diese eine Karikatur veröffentlicht hatte, in der angeblich das Gedenken iranischer Kriegsveteranen beleidigt wurde.

Iranischen Medienberichten zufolge erfolgte die Schließung der Zeitung am Mittwoch Abend, einen Tag nach dem Karikaturen-Skandal, auf Anordnung der Presseaufsichtsbehörde.

Mahmoud Alizadeh Tabatabaei, der die Zeitung als Anwalt vertritt, berichtet, dass außerdem ein Haftbefehl gegen den Direktor der Zeitung Mehdi Rahmanian ergangen sei. Er versuche zur Zeit, eine Freilassung Rahmanians gegen Kaution zu erwirken.

Auslöser des Konflikts war eine Karikatur mit dem Titel “Augenbinde”, veröffentlicht in einer Sonderausgabe zum Gedenken an den Iran-Irak-Krieg. Dargestellt ist eine Reihe hintereinander stehender Menschen, die der jeweils vor ihnen stehenden Person eine Augenbinde anlegen.

Das Ministerium für [Kultur und Islamische] Führung ließ erklären, die Zeichnung sei eine “Beleidigung der Soldaten der heiligen Verteidigung” – so der offizielle Ausdruck des Establishments für den achtjährigen Krieg.

Auch aus den Reihen des Parlaments kam Kritik an der Zeichnung. Eine entsprechende Erklärung wurde bisher von 120 Abgeordenten unterschrieben.

“Shargh”-Direktor Mehdi Rahmanian hat die Kritik zurückgewiesen. Er sei selbst ein Kriegsveteran, und derartige Vorwürfe gegen seine Zeitung seien völlig unverständlich, erklärte er. Der Zeichner sei ein Anhänger des Regimes und der Islamischen Revolution, dessen Vater ebenfalls Kriegsveteran sei. Die Interpretationen seiner Arbeit seien unbegründet, so Rahmanian.

Parlamentsabgeordente kritisieren, dass die dargestellte Augenbinde an das Stirnband der iranischen Kriegsveteranen erinnere. Der Zeichner wies dies zurück.

Die als reformorientiert geltende Tageszeitung “Shargh” wurde wegen Überschreitung der “roten Linien” der Aufsichtsbehörde bereits drei Mal geschlossen.

Übersetzung aus dem Englischen
Quelle: Radio Zamaaneh

Und hier ist die Zeichnung, um die es ging (Dank an Dustandtrash)

About these ads

5 Antworten zu “Tageszeitung “Shargh” geschlossen

  1. Pingback: Der Cartoon, der zur Schließung der Tageszeitung “Shargh” Führte « DidareSabz

  2. Pingback: Der Cartoon, der zur Schließung der Tageszeitung “Shargh” Führte « freemehdikhodaei

  3. Pingback: Der Cartoon, der zur Schließung der Tageszeitung “Shargh” Führte « DidareSabz

  4. Pingback: News vom 27.September 2012 « Arshama3's Blog

  5. Pingback: Tageszeitung “Shargh” geschlossen « free Saeed Malekpour

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ photo

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s