Erdbebenopfern steht ein Winter in Zelten bevor

Zamaaneh, 1. Oktober 2012 – Den Opfern des Erdbebens in der iranischen Provinz Ost-Aserbaidschan vom August wurden trotz des nahenden Winters noch immer keine geeigneten Unterkünfte zur Verfügung gestellt.

Wie der “Reporters Club” berichtet, haben die Behörden den bis zum Beginn der kalten Jahreszeit zugesagten Bau geeigneter Winterunterkünfte auch 50 Tage nach dem verheerenden Erdbeben noch nicht realisiert. Die Opfer werden somit Temperaturen von bis zu -20° schutzlos ausgesetzt oder gezwungen sein, ihre Heimat zu verlassen.

Stellenweise sind die Trümmer des Bebens nach wie vor nicht geräumt worden. In einigen Dörfern wurden von den zugesagten Neubauten bisher nur die Fundamente begonnen.

Im Winter wird es für die Zeltbewohner nicht mehr möglich sein, sich zu waschen.

Der iranische Vizepräsident Mohammadreza Rahimi hat erklärt, man bemühe sich weiterhin, den Bau der Unterkünfte binnen zwei Monaten fertigzustellen.

Am 11. August hatten zwei tödliche Erdbeben der Stärke 6,2 bzw. 6 der Richterskala die Provinz Ost-Aserbaidschan erschüttert. Mehr als 300 Menschen starben, etwa 5000 wurden verletzt.

Übersetzung aus dem Englischen
Quelle: Radio Zamaaneh

About these ads

Eine Antwort zu “Erdbebenopfern steht ein Winter in Zelten bevor

  1. Pingback: News vom 3. Oktober 2012 « Arshama3's Blog

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ photo

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s