Teheran stört ausländische Satellitenprogramme

RFE/RL, 4. Oktober 2012 - Erneut ist der Empfang internationaler amerikanischer Programme in Iran gestört worden.

In einer Erklärung des U.S. Broadcasting Board of Governors (BBG) heißt es, die Störsignale könnten mit den Demonstrationen und umfangreichen Verhaftungen vom 3. Oktober zusammenhängen. Gestern war es [am Teheraner Großbasar] zu Protesten gegen den Verfall der iranischen Währung Rial gekommen.

Die jüngsten Störsignale hätten am 3. Oktober begonnen und sich gegen Signale von Radio Farda von RFE/RL und dem persischsprachigen Dienst von Voice of America (VOA) gerichtet, heißt es in der Erklärung. Auch andere internationale Programme der USA, die über Eutelsat verbreitet werden, seien betroffen worden, u. a. georgische und armenische Sendungen sowie Sendungen in den Sprachen des Balkans.

US-amerikanische Sender, der BBC und Al Jazeera haben Teheran wiederholt vorgeworfen, Berichterstattungen über den “arabischen Frühling” und den Konflikt im benachbarten Syrien zu stören.

Der BBG beaufsichtigt nichtmilitärische, staatlich finanzierte amerikanische Sender wie VOA und RFE/RL.

Unter Verwendung von Berichten von Reuters, BBC und Al-Jazeera

Übersetzung aus dem Englischen
Quelle: Radio Free Europe/Radio Liberty

About these ads

Eine Antwort zu “Teheran stört ausländische Satellitenprogramme

  1. Pingback: News vom 5. Oktober 2012 « Arshama3's Blog

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ photo

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s