Salman Sima: Verhaftet, gebrochene Rippen – wenn Studenten zur “Gefahr für die nationale Sicherheit” werden

Veröffentlicht auf homylafayettes Blog
Quelle (Englisch): http://homylafayette.blogspot.com/2009/12/iran-student-salman-sima-prison.html
Deutsche Übersetzung: Julia; bei Weiterveröffentlichung bitte Link zu diesem Post angeben.

Salman Sima

In den frühen Morgenstunden des 4. November 2009 war der studentische Aktivist Salman Sima vor seiner Wohnung verhaftet worden. Sicherheitsagenten hatten dort auf den Studenten der Freien Universität gewartet, der sein Apartment mehrere Tage nicht betreten hatte.

 

In einem verzweifelten Versuch, die für den „Tag der Studenten“ am 7. Dezember geplanten großangelegten Demonstrationen zu verhindern, verhaftet das Regime seit längerer Zeit studentische Aktivisten. (Anmerkung: der iranische Tag der Studenten findet am 16. Azar statt, nicht am 17. November, dem Internationalen Studententag. Dieser Tag steht im Iran nicht nur allgemein im Zeichen der Studenten, sondern gedenkt außerdem der Ermordung von drei Studenten der Teheran-Universität durch die Polizei des Schah im Jahre 1953, kurz nachdem der Schah durch einen Putsch wieder an die Macht gelangt war).

Salman Sima ist Mitglied der iranischen Alumni-Organisation Advareh Tahkimeh Vahdat, einer Mitgliedsorganisation der größten iranischen Studentenorganisation Daftareh Tahkimeh Vahdat („Büro zur Konsolidierung der Einheit“).

Sima verbrachte im vergangenen Jahr 34 Tage in Einzelhaft und wurde Anfang August 2008 gegen eine Kaution in Höhe von 60.000 Dollar entlassen. Er war Anfang Juli 2008 verhaftet worden, kurz vor den Demonstrationen zum 9. Jahrestag des vom Regime gewaltsam niedergeschlagenen Studentenaufstands am 9. Juli 1999.

Sima machte seinen Abschluss in Wirtschaftsingenieurwesen („industrial engineering“) an der Freien Universität Süd-Teheran und ist derzeit Student der Energiewirtschaft an der Freien Universität Zentral-Teheran. In der Zeit vor seinem Abschluss veröffentlichte er die Zeitung Sokhaneh Tazeh (Neuer Kommentar), die später verboten wurde. Nachdem er im Jahr 2006 eine Zeremonie zum 7. Dezember organisiert hatte, erhielt er ein zweisemestriges Studienverbot und musste an die Freie Universität Karaj wechseln. In Karaj organisierte er jedoch im Jahre 2008 wieder eine Veranstaltung zum 7. Dezember – die einzige Veranstaltung dieser Art in der Provinz Teheran in jenem Jahr.

Am 2. Dezember gab Simas Schwester dem Sender Voice of America (VoA)ein Interview.

Setareh Derkhshesh (VoA)
Kurz vor dem Tag der Studenten am Montag befinden sich noch immer mehr als 15 Studenten in Haft. Einer von ihnen ist Salman Sima. Er wurde wegen seiner Aktivitäten an der Freien Universität verhaftet. Seine Familie, die ihn 20 Tage nach seiner Verhaftung endlich sehen konnte, berichtet, dass er im Gefängnis so heftig geschlagen wurde, dass er Rippenbrüche erlitt. Arash Sigarchi sprach am Telefon mit seiner Schwester Saedeh Sima.

Saedeh Sima:
Er wurde im November vor seinem Haus verhaftet. Mehrere Personen begleiteten Salman nach oben und durchsuchten sein Zimmer über eine Stunde lang. Sie nahmen einen PC und mehrere CDs mit. Soviel wir wissen, bzw. wie man uns sagte, befindet er sich in Abteilung 209 von Evin.

Arash Sigarchi:
Warum wurde er verhaftet?

Saedeh Sima:
Es gibt keinen besonderen Grund. Im Haftbefehl steht, dass er die nationale Sicherheit gefährdet hat. Ich glaube aber, dass Salman wie seine Freunde, die ebenfalls im Gefängnis sind, einfach nur ein Freiheitskämpfer ist, der sich für die Freiheit engagiert hat. In einer Diktatur, deren Regierung durch einen Staatsstreich an die Macht gelangt ist, gibt es für Freiheitskämpfer und politische Aktivisten, die sich für die Freiheit einsetzen, keinen anderen Platz als das Gefängnis. Ich hoffe, dass alle politischen Gefangenen, insbesondere diese Studenten, die vor dem 7. Dezember verhaftet wurden, frei kommen.

Arash Sigarchi:
Haben Sie rechtliche Schritte unternommen, und haben diese etwas bewirkt?

Saedeh Sima:
Ja, wir haben viele Schritte unternommen. Wir waren auch beim Revolutionsgericht… aber dort haben wir keine richtigen Antworten erhalten.

Eine Antwort zu “Salman Sima: Verhaftet, gebrochene Rippen – wenn Studenten zur “Gefahr für die nationale Sicherheit” werden

  1. Pingback: Salman Sima freigelassen « Julias Blog

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s