Großangelegte Verhaftungen von Studenten und Demonstranten

Veröffentlicht auf Radio Zamaaneh am 6. Januar 2010
Quelle (Englisch): http://www.zamaaneh.com/enzam/2010/01/widespread-arrest-of-stud.html

Auch weiterhin geht die Regierung hart gegen alle vor, die gegen die angeblich gefälschte Präsidentschaftswahl in Iran im Juni 2009 protestieren, mit der Mahmoud Ahmadinejads Wiederwahl sichergestellt werden sollte. Achtzig Studenten von Universitäten in Mashhad sind von Sicherheitskräften und Geheimdienst in Iran verhaftet worden. Die Kautionen, die für einige von ihnen festgesetzt wurden, belaufen sich (jeweils) auf 100.000 $ (1 Mrd. Rial).

Dem Amir-Kabir-Newsletter zufolge wurden nach den Angriffen regierungstreuer Kräfte auf Studenten an der Universität Mashhad letzte Woche mehr als 250 Studenten verhaftet.

Ein Student, der mittlerweile wieder freigelassen wurde, sagte dem Newsletter gegenüber, dass die Häftlinge unter harten Bedingungen festgehalten und von ihren Befragern geschlagen werden.

Studenten der Offenen Universitäten Ferdowsi, Khayyam und Sajjad in Mashhad haben angekündigt, ihre Semesterabschlussprüfungen zu boykottieren, sollte die Regierung ihre Kommilitonen weiter festhalten.

Auch an anderen Universitäten des Landes sind Studenten ihren Prüfungen ferngeblieben. Trotz Drohungen von offizieller Seite mussten in den letzten drei Tagen mehr als 40 Prüfungen an der Amir Kabir Universität abgesagt werden.

Advar berichtet außerdem, dass 150 Studenten in Kerman im Zusammenhang mit den Protesten am 4. November, 7. Dezember und der von ihnen veranstalteten Gedenkfeier für den reformorientierten Geistlichen Ayatollah Montazeri im Dezember vom Disziplinarkomitee der Universität einbestellt wurden.

Advar News berichtet, dass mehr als 50 Studenten „für die Dauer eines Jahres von Lehrveranstaltungen und Dienstleistungen der Universität ausgeschlossen“ wurden.

Advar News zufolge wurde Morteza Samiari, Mitglied der Geschäftsführung der Studentenorganisation Büro zur Konsolidierung der Einheit, in Teheran verhaftet. Drei weitere Mitglieder der Geschäftsführung, Mehdi Arashahi, Bahareh Hedayat und Milad Asadi, waren zuvor ebenfalls verhaftet worden.

Statistiken der Webseite von Jaras zufolge sind in den letzten Wochen 12 Mitglieder der Reformorganisation Nehzat-e Azadi (Freiheits-Front) und ähnlicher Organisationen, 10 Vertraute von Oppositionsführer Mir Hossein Moussavi, drei Vertraute von Oppositionsführer Mehdi Karroubi, 17 Journalisten, 7 Mitglieder des Komitees der Menschenrechtsreporter HRRC, 6 Mitglieder der reformorientierten Gruppierung Islamische Iranische Partizipationsfront, vier Mitglieder der Reformpartei Nationale Front, 12 Baha’s und 9 Frauenrechts- und Menschenrechtsaktivisten verhaftet worden.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s