Iranischer Physikprofessor bei Bombenanschlag getötet

Veröffentlicht auf Radio Zamaaneh am 12. Januar 2010
Quelle (Englisch): http://www.zamaaneh.com/enzam/2010/01/iranian-physics-professor.html
Deutsche Übersetzung: Julia

Massoud AliMohammadi, Physikprofessor in Teheran

Massoud Ali-Mohammadi, ein Physikprofessor an der Teheran-Universität, ist laut Central News Agency einem „terroristischen Anschlag“ zum Opfer gefallen.

Wie ISNA unter Berufung auf die Staatsanwaltschaft Teheran mitteilt, war Ali Mohammadi an nuklearen Forschungsprojekten beteiligt. Die Nachrichtenagentur Fars News berichtet, das Spezialgebiet des Professors sei Quantenphysik gewesen.

Der Central News Agency zufolge wurde der „revolutionäre und engagierte“ Professor der Teheran-Universität „bei einem terroristischen Angriff von revolutionsfeindlichen Elementen“ getötet.

Fars News berichtet, die Bombe sei an einem Motorrad befestigt gewesen, das in etwa einem Meter Entfernung zum Haus von Massoud AliMohammadi an einen Baum gebunden war.

Weiter heißt es in dem Bericht, die Bombe sei gegen 7:58 Uhr in unmittelbarer Nähe des Opfers durch Fernzündung gezündet worden.

Bei dem Vorfall wurden zwei weitere Personen verletzt. Dem Gesundheitsministerium zufolge erlitten die beiden Personen nur leichte Verletzungen.

Offizielle Stellen haben erklärt, dass sie die Motive für den Angriff untersuchen. IRNA zufolge hat niemand die Verantwortung für den Bombenanschlag übernommen.

2 Antworten zu “Iranischer Physikprofessor bei Bombenanschlag getötet

  1. Pingback: Anschläge auf zwei iranische Professoren | Julias Blog

  2. »Der Central News Agency zufolge wurde der „revolutionäre und engagierte“ Professor der Teheran-Universität „bei einem terroristischen Angriff von revolutionsfeindlichen Elementen“ getötet«

    Völlig neu wäre, dass das (eher) außenpolitische Thema „Iran als Atommacht“ kontrovers und im Tenor gegensätzlich zur Regierung Ahmadinejad von der „grünen“ Bewegung für ein Mehr an Demokratie
    diskutiert würde oder worden wäre.
    [Diese Bewegung wird
    ja von der derzeitig ausschlaggebenden Machtelite gerne als eine revolutionsfeindlich-terroristisch-auslandsgesteuerte Ausdrucksform des leibhaftigen Satans dargestelt.]

    Die englisch- und deutschsprachigen Blogs sowie die englisch-, französisch- und deutschsprachigen Presseberichte zur iranischen Opposition gaben bislang keinerlei Anlass zu genannter Ansicht oder Vermutung einer kritischen Haltung der „grünen“ Bewegung zum Iran als möglichen Atomwaffenbesitzer.

    Wie ja auch das Grundsätzliche der iranische Außenpolitik eine Konstante darstellt, die nicht umstritten scheint.

    Kritisch scheint allerdings das eher als ungeschickt-großmäulig-provokant-peinlichst empfundene Auftreten des Präsidenten gewertet zu werden,
    weil ein solches Auftreten für die iranische Außenpolitik,
    um die es ja im Grundsatz keinerlei Meinungsverschiedenheiten gibt,
    sich spürbar als unnötigerweise höchst kontraproduktiv erweist.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s