Interview mit Alireza Firoozis Mutter

Veröffentlicht auf Persian2English am 16. Januar 2010
Quelle:

Übersetzung Persisch-Englisch: Tour Irani für Persian2English
Quelle (Englisch): http://persian2english.com/?p=4388
Übersetzung Englisch-Deutsch: Julia

Alirezas Mutter:
Wir haben nichts Neues über die Verhaftungen von Alireza und Soorena erfahren. Letzte Woche bin ich für etwa fünf Tage nach Orumiyeh gefahren, wo man sie zuletzt gesehen hat. Ich bin überall hingegangen, zum Geheimdienstministerium, zur Polizei, zu jeder Stelle, die irgendetwas über seinen Aufenthaltsort wissen könnte. Sie alle haben mir gesagt, dass die nichts über ihn wissen. Darum kann ich nicht sagen, ob diese beiden Jungen wirklich verhaftet wurden. Aber wir haben jetzt seit 12 Tagen nichts von ihnen gehört. Wir wissen nicht, wo sie sind oder was sie tun. Ihre Handys funktionieren auch nicht. Am Samstag war Alirezas Handy eine halbe Stunde lang angeschaltet, und ich konnte anrufen, aber es hat nur geklingelt. Ich konnte nicht mit ihm sprechen. Danach habe ich jeden Kontakt verloren.

Reporter: Den Informationen nach, die wir aus Printmedien haben, sind sie wirklich verhaftet worden. Machen Sie sich Sorgen um Ihren Sohn?

Alirezas Mutter:
Das ist es ja gerade. Am Samstag kam jemand mit Alirezas ID online, und wir konnten mit ihm chatten. Wir konnten einander nur schreiben. Aber die Dinge, die er schrieb, klangen ganz anders als Alireza. Für uns beweist das gar nichts. Ich fragte den Menschen: „Was machst du in Orumiyeh?“ und er antwortete: „Du hast mir doch das Ticket nach Orumiyeh gekauft“. Aber das Ticket, das ich ihm gekauft hatte, war für Tabriz, nicht für Orumiyeh. Warum sind sie in Orumiyeh gelandet?“

Reporter: Haben Sie Angst, dass sie entführt worden sein könnten?

Alirezas Mutter:
Ja. Als wir chatteten, sagte er mir, dass er bei einem Kurden lebt. Ich fragte ihn, wer, wie, was tust du in seinem Haus? Er sagte Sachen, die keinen Sinn ergaben, die nicht in ihre Pläne passten. Sie hatten einen Freizeit-Trip nach Tabriz unternommen. Vielleicht wollten sie ja auch nach Orumiyeh. Tatsache ist aber, dass es keine Nachricht von ihnen gibt. Niemand antwortet mir. Ich weiß nicht. Bedeutet das, dass sie verhaftet wurden und sie uns im Dunkeln lassen? Oder weiß die Regierung auch nichts? Niemand kann uns sagen, ob sie überhaupt noch leben. Ich bin zweimal im Geheimdienstministerium gewesen und habe dort mit einem Mann gesprochen. Ich war mehrmals im Gefängnis. Ich sagte zu ihnen: „Sagen Sie mir bitte nur, dass mein Sohn hier ist und lebt!“ Ich bin eine Mutter!

Reporter: Zwei Fragen: Erstens, können Sie etwas über die Situation von Soorena sagen? Zweitens, nehmen wir an, dass Ihr Sohn vermisst wird – gibt es wenigstens eine Regierungsorganisation, die nach ihm suchen lassen muss? Dafür werden sie doch bezahlt. Haben Sie sich schriftlich beschwert?

Alirezas Mutter:
Zu Soorena: Wie Sie wissen, ist ihre Situation an der Universität noch nicht geklärt. Sie hatten nichts zu tun, also beschlossen sie, sich Tabriz anzuschauen. Sie könnten sich entschlossen haben, auch nach Orumiyeh zu fahren. Sie sind jung, und wir können sie nicht davon abhalten, sich zu vergnügen. Und ja, ich war bei der Polizei in Teheran und habe einen Bericht ausgefüllt. Sie haben in allen Krankenhäusern und sogar in den Leichenschauhäusern und den gerichtsmedizinischen Instituten nachgeforscht, das war sehr schwer für mich. Sie haben keine Spuren von ihnen gefunden. Dann habe ich mich in Orumiyeh beim Geheimdienstbüro beschwert. Ich habe einen Antrag bei der Polizeiwache Nr. 14 gestellt. Dann bin ich zum zentralen Geheimdienstbüro gegangen und habe noch einen Antrag gestellt. Sie haben seine Handynummer aufgeschrieben und mir gesagt, dass sie herausfinden werden, wo diese Nummer in den letzten zwei Wochen benutzt wurde.

s. dazu auch Wachsende Sorge um Alireza Firoozi und Soorena Hashemi/

3 Antworten zu “Interview mit Alireza Firoozis Mutter

  1. Pingback: Alireza Firoozi und Sourena Hashemi bleiben in Einzelhaft | Julias Blog

  2. Pingback: Alireza Firoozi und Sourena Hashemi bleiben in Einzelhaft « Julias Blog

  3. Pingback: Alireza Firoozi und Soorna Hashemi sind in Evin « Julias Blog

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s