Karroubi: “Die Schlafenden sind die, die die 3 Millionen Demonstranten nicht gesehen haben”

Veröffentlicht auf Rooz Online am 26. Januar 2010
Quelle (Persisch): http://www.roozonline.com/english/news/newsitem/article/2010/january/26//sleepers-havent-seen-the-three-million-protesters.html
Deutsche Übersetzung: Julia, bei Weiterveröffentlichung bitte Link angeben


Nach der Ankündigung Mehdi Karroubis bei einem Treffen mit der Familie Alireza Hosseini-Beheshtis, dass seine Kommunikationswege mit dem Regime für seinen Einsatz für die Freilassung politischer Gefangener nunmehr geschlossen seien, attackierte die Hardliner-Tageszeitung Kayhan gestern die Führer der Grünen Bewegung warf Karroubi vor, zu „schlafen“, und bezeichnete ihn als „Sprecher“ westlicher Spionageagenturen. In einer wortgewaltigen Reaktion schreibt die von Karroubi geführte Partei Etemad-e Melli (Partei des nationalen Vertrauens), diejenigen seien die „Schlafenden“, die „die drei Millionen Protestteilnehmer am 15. Juni“ nicht gesehen haben.

Das Büro für Öffentlichkeitsarbeit der Partei antwortete gestern mit einem Statement auf Kayhans Leitartikel. Darin heißt es: „Die Schlafenden sind diejenigen, die die drei Millionen Demonstranten am 15. Juni nicht gesehen, ihr bedeutungsschweres Schweigen nicht gehört haben und die noch nicht aufgewacht sind.“

Der Leitartikel der Montags-Ausgabe von Kayhan war erschienend, nachdem Mehdi Karroubi auf Befürchtungen der Ehefrau des seit Ashura inhaftierten Aktivisten Alireza Beheshti bezüglich seiner fortgesetzten Haft reagiert hatte. Er hatte gesagt, dass erstmals seit der Revolution von 1979 seine „Kommunikationswege mit dem ‚System“ – eine gebräuchliche Bezeichnung für das iranische Regime – „geschlossen“ worden seien, so dass er die Verhandlungen mit den veranwortlichen Offiziellen bzw. Personen nicht mehr verfolgen könne.

Die Tageszeitung Kayhan, die von Hossein Shariatmadari auf direkten Auftrag des obersten Führers von Iran geleitet wird, warf Karroubi unter Berufung auf diese Äußerungen vor, ein „Spielzeug“ in den Händen von Radikalen und ein ahnhungsloses „Sprachrohr“ westlicher Spionageagenturen zu sein, der die Verfassung und den obersten Führer bekämpfe.

Als Antwort schrieb Karroubi, der im vergangenen Sommer Vergewaltigungen und Misshandlungen an Häftlingen in der Anstalt Kahrizak und anderen staatlichen Haftanstalten enthüllt hatte: „Wer noch immer schläft sind diejenigen, die trotz der Morde von Kahrizak, die eine Quelle der Schande für diese Revolution sind, die Hauptschuldigen neben sich platzieren, sie lobpreisen und ihnen Immunität gewähren.“

Jeden Montag Besuch an der Grabstätte des Vaters
Am Samstag beschlossen mehrere Familien der Stiftung „Märtyrer des Hafte-Tir“, sich bis zur Freilassung von Alireza Beheshti wöchentlich an der Grabstätte von Ayatollah Mohammad Beheshti zu versammeln. Alireza Beheshti ist der Sohn von Ayatollah Beheshti, dem früheren Justizchef Irans und Mitbegründer der Islamic Republic Party, der im Jahre 1981 bei einem Bombenanschlag auf die Parteizentrale getötet wurde.

Zum zweiten Mal in Haft
Alireza Beheshti, der auch ein führender Berater von Mir Hossein Moussavi war und jetzt zum zweiten Mal inhaftiert ist, erlitt letzten Mittwoch in Evin einen Herzinfarkt und wurde in die Gefängnisklinik verlegt. Bürgerrechtsaktivisten schließen nicht aus, dass die Herzprobleme von Herrn Beheshti durch den Druck verursacht wurden, dem er in der Haft ausgesetzt ist.

Letzten Sommer war Alireza Hosseini Beheshti verhaftet und vier Tage lang verhört worden. Später wurde er von Mir Hossein Moussavi und Mehdi Karroubi beauftragt, eine Kommission zur Untersuchung der Bedingungen für politische Gefangene und der Fälle der Opfer der Gewalt nach den Wahlen zu gründen. Einige Tage vor Beheshtis Verhaftung hatte die Kommission einen Bericht veröffentlicht, der eine Chronik der Ermordung von mindestens 72 Menschen durch Mahmoud Ahmadinejads militärische und paramilitärische Kräfte enthält, in der auch die vollständigen Namen und Informationen aller Opfer aufgeführt sind.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s