Somayeh Rashidis Familie bekommt doch keine Besuchserlaubnis

Veröffentlicht auf Persian2English am 31.01.2010
Quelle (Persisch): CHRR
Referenziert von Freedom Messenger
Übersetzung Englisch-Deutsch: Aliyar T., Persian2English
Quelle (Englisch): http://persian2english.com/?p=5498
Übersetzung Englisch-Deutsch: Julia, bei Weiterveröffentlichung bitte Link angeben

Committee of Human Rights Reporters (CHRR) – Gefängnisbeamte haben der Familie von Somayeh Rashidi am Donnerstag, dem 28. Januar 2010 keine Besuchserlaubnis gegeben, obwohl Somayeh Rashidi bei einem Telefongespräch gesagt hatte, dass die Befrager ihr einen Besuch gestattet hätten.

Rashidis Familie lebt in Mashhad und war den langen Weg nach Teheran gekommen, um ihre Tochter zu besuchen. Justizbehörden hatten der Familie seit Somayeh Rashidis Verhaftung vor 40 Tagen keine Besuchserlaubnis erteilt. Auch Rashidis Anwälte Afrooz Maghzi und Zohreh Arzani durften ihre Klientin nicht besuchen, obwohl sie ein offizielles Gesuch eingereicht hatten.

Somayeh Rashidi war am 20. Dezember zum Revolutionsgericht vorgeladen worden, nachdem ihre Wohnung gründlich durchsucht worden war. Sie war im Gericht verhaftet und nach Evin gebracht worden.
Sie ist eine der Aktivistinnen der „Eine Million Unterschriften“-Kampagne. Anfang des Jahres hatte sie Studienverbot erhalten. Sie ist Graduiertenstudentin der Frauenwissenschaften.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s