Omid Montazeri zu sechs Jahren Gefängnis verurteilt

Veröffentlicht auf RAHANA am 28. Februar 2010
Quelle (Englisch) http://www.rhairan.org/en/?p=1250
Deutsche Übersetzung: Julia, bei Weiterveröffentlichung bitte Link angeben
Anmerkungen in eckigen Klammern stammen von der Übersetzerin

RAHANA – Am 27. Februar 2010 hat Richter Salavati Omid Montazeri, einen der Angeklagten im Prozess gegen die Inhaftierten von Ashura, zu sechs Jahren Haft verurteilt. Omid Montazeris Anwalt durfte während des gesamten Untersuchungsprozesses und während des Gerichtsprozesses weder seinen Klienten, noch dessen Akten sehen. Beides ist jedoch in der Verfassung als Recht eines Angeklagten definiert.

Wie die Organisation Committee of Human Rights Reporters (CHRR) mitteilt, wurde Montazeri am 28. Dezember 2009 verhaftet, nachdem er im Untersuchungsbüro des Geheimdienstministeriums vorgesprochen hatte, um nach seiner am Vorabend gemeinsam mit mehreren ihrer Gäste verhafteten Mutter zu fragen. Omid war mehr als zwei Monate in Haft. Seine Mutter Mahin Fahimi, ein Mitglied der „Mütter für den Frieden“, war am 9. Februar 2010 gegen Auflagen [„on recognizance“] freigelassen worden.

Seit seiner Verhaftung haben sich hunderte von Aktivisten weltweit für Montazeris Freilassung eingesetzt. Er ist Blogger, Journalist und Student im letzten Studienjahr an der Allameh-Universität. Montazeris Artikel über kulturelle Themen waren von vielen politischen Zeitungen, darunter Farhang Ashti und Khabar, veröffentlicht worden. Sein Vater wurde im Jahre 1988 im Zuge der Massenmorde an politischen Gefangenen hingerichtet.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s