Dreijährige Gefängnisstrafe für iranischen Journalisten

Veröffentlicht auf Radio Zamaaneh am 5. März 2010
Quelle (Englisch): http://www.zamaaneh.com/enzam/2010/03/iranian-journalist-handed.htmlIranian journalist handed three-year prison term
Deutsche Übersetzung: Julia, bei Weiterveröffentlichung bitte Link angeben

Saeed Leylaz

Die iranischen Behörden setzen die Verfolgung von Regimekritikern mit neuen Verhaftungen und schweren Haftstrafen für die Inhaftierten fort.

Der bekannte iranische Journalist Saeed Leylaz wurde vom Berufungsgericht zu einer dreijährigen Gefängnisstrafe verurteilt.

Reformorientierte Webseiten berichten, dass Leylaz im ersten Gerichtsprozess der „Propaganda gegen das Regime, des illegalen Besitzes regierungseigener Verschlussdokumente und des Kontakts mit Ausländern“ angeklagt wurde, wofür das Gericht ihn zu einer neunjährigen Haftstrafe verurteilt hatte.

Saeed Leylaz ist einer der mindestens 100 Journalisten, die in den letzten acht Monaten im Zuge der Niederschlagung der Proteste durch die Regierung verhaftet wurden. Die Proteste richten sich gegen die Präsidentschaftswahlen vom vergangenen Juni, die nach Ansicht der Protestteilnehmer gefälscht wurden, um Mahmoud Ahmadinejad eine Wiederwahl zu sichern.

Die Organisation Human Rights Reporters Committee berichtet unterdessen, dass Sicherheitsbeamte das Haus der sozialen Aktivistin Darsa Sobhani in der Stadt Sari angegriffen hätten. Die Beamten schlugen ihren Vater und verhafteten ihn, nach einer vierstündigen Befragung erklärten sie ihm, seine Familie werde verhaftet und sein Haus beschlagnahmt werden, wenn er seine Tochter nicht bis Samstag an das Geheimdienstministerium ausliefert.

Darsa Sobhani ist eine studentische Aktivistin, die Berichten zufolge Studienverbot erhalten hat, weil sie dem Baha’i-Glauben angehört. Außerdem ist sie Mitglied in der Kampagne „Eine Million Unterschriften“.

Mojtaba Gahsetoni, Journalist und Sprecher der Gesellschaft „Khuzestan Cultural Heritage Enthusiasts“, Taryana, ist ebenfalls diese Woche in seinem Haus verhaftete worden.

Reyhaneh Aghajari und Hamid Shafii, zwei zum Christentum übergetretene Leiter einer Kirche in ihrer Heimatstadt Isfahan, wurden ebenfalls vor einigen Tagen verhaftet.

Behzad Nabavi, Mitglied der reformorientierten Organisation Mojaheddin der Islamischen Revolution, erhielt weitere fünf Tage Urlaub vom Gefängnis. Nabavi leistet eine sechsjährige Haftstrafe wegen „Aktivitäten gegen die nationale Sicherheit und Propaganda gegen das Regime“ ab. Zuvor war er gegen eine Kaution in Höhe von 800 Million Toman (ca. 800.000 $) für die Dauer von 10 Tagen vorübergehend aus der Haft entlassen worden.

Der inhaftierte Journalist Peymon Aref, der auch Studienverbot erhalten hatte, ist gegen eine Kaution von 100.000 $ vorübergehend freigelassen worden. Er ist zu einem Jahr Gefängnis und 74 Peitschenhieben verurteilt.

Eine Antwort zu “Dreijährige Gefängnisstrafe für iranischen Journalisten

  1. Pingback: IranSIC Newsletter 6. März 2010 – Deutsch « Sea of Green Germany

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s