Koohyar Goodarzi wird in Evin weiter unter Druck gesetzt

Veröffentlicht auf RAHANA am 30. März 2010
Quelle (Englisch): http://www.rhairan.info/en/?p=2068
Deutsche Übersetzung: @en2ge, bei Weiterveröffentlichung bitte Link angeben

Mehr als 100 Tage nach seiner Verhaftung wird Koohyar Goodarzi vom Committee of Human Rights Reporters (CHRR) von seinen Befragern im Teheraner Evin-Gefängnis weiter unter Druck gesetzt.

RAHANA – Goodarzis Verwandten zufolge nehmen Beamte in Evin keine Bücher, Kleidungsstücke und andere persönliche Dinge an, die für den inhaftierten Aktivisten im Gefängnis abgegeben werden. Im Gegensatz dazu wurden viele [andere] politische Gefangene während der Nowrooz-Feiertage entweder freigelassen oder weniger unter Druck gesetzt. CHRR zufolge ist Goodarzi derzeit mit Jafar Panahi zusammen in einer Zelle untergebracht.

Die Verhörbeamten haben Goodarzi in der Vergangenheit immer wieder vorgeworfen, nicht zu kooperieren, und schwere Angklagen gegen ihn erhoben.

Am ersten Tag des neuen Jahres hatten Geheimdienstagenten Goodarzis Mutter daran gehindert, vor dem Gefängnis einen traditionellen Haft-Sin-Tisch aufzubauen.

Im Oktober 2009 war Goodarzi der Sharif-Universität verwiesen worden, wo er Luftfahrtingenieurwesen studierte. Goodarzi, ein Journalist und Menschenrechtsaktivist, hatte als Produzent für Radio Zamaneh gearbeitet und ist Sekretär der Organisation Committee of Human Rights Reporters (CHRR). Außerdem war er Mitglied der Islamischen Studentenvereinigung an der Sharif-Universität und im Menschenrechtsausschuss des Büros zur Konsolidierung der Einheit (Advar Tahkim Vahdat).

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s