Verhaftung wegen Filmaufnahmen vom Straßenverkehr: Ein Jahr Gefängnis

Übersetzt und auf Englisch veröffentlicht von Persian2English am 30. April 2010
Quelle (Englisch): http://persian2english.com/?p=9981

Committee of Human Rights Reporters – Abteilung 28 des Revolutionsgerichts unter Vorsitz von Richter Pir-Abassi hat Saeed Soodmelli, einen nach der Wahl verhafteten Gefangenen, zu einem Jahr Gefängnis verurteilt.

Saeed Soodmelli war am 31. Dezember 2009 von Sicherheitskräften verhaftet und ins Evin-Gefängnis gebracht worden. Zum Zeitpunkt seiner Verhaftung hatte Soodmelli den Verkehr auf der Felestin-Straße in Teheran gefilmt.

Verlässlichen Quellen zufolge befand sich Soodmelli, der einen Bachelor-Abschluss in Landwirtschaft hat, an seiner Arbeitsstelle, einem Pizzarestaurant in der Nähe des Felestin-Platzes, als er das hohe Verkehrsaufkommen bemerkte und aus dem Restaurant trat. Als er begann, die Szene mit seinem Handy zu filmen, wurde er verhaftet.

Wie Soodmellis Angehörige mitteilen, erfolgte sein Verhör mittels einer Serie von Multiple-Choice-Fragen [mit Antworten zum Ankreuzen]. So wurde er beispielsweise während des Verhörs gefragt: „Welche der im folgenden aufgeführten Personen halten Sie für verantwortlich für die jüngsten Ereignisse und Ihre eigene Verhaftung: A: Moussavi, B: Ahmadinejad, C: sich selbst, D: Die Regierung“.

Der Staatsanwalt erließ die Anklage wegen Handlungen gegen die nationale Sicherheit, Propaganda gegen den Staat sowie Verschwörung und Versammlung gegen Soodmelli auf der Grundlage des Verhörs.

In seinem ersten Prozess hatte Richter Pir-Abassi Soodmelli von den Anklagepunkten der Propaganda und der Verschwörung freigesprochen, ihn aber für die Handlungen gegen die nationale Sicherheit zu einem Jahr Gefängnis verurteilt.

Nach der Präsidentschaftswahl vom Juni 2009 und den Volksprotesten waren unzählige einfache Bürger verhaftet worden.
Die Namen und Haftorte vieler dieser Verhafteten sind noch immer nicht bekannt. Nachrichtenagenturen schätzen, dass die Zahl der Verhaftungen in die Tausende geht.

Deutsche Übersetzung: Julia, bei Weiterveröffentlichung bitte Link angeben

Werbeanzeigen

Eine Antwort zu “Verhaftung wegen Filmaufnahmen vom Straßenverkehr: Ein Jahr Gefängnis

  1. Pingback: News vom 1. Mai « Arshama3's Blog

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s