Tagesarchiv: 17. Mai 2010

Geheimdienstministerium plant Schauprozess in Nordiran

Veröffentlicht bei RAHANA am 17. Mai 2010
Quelle (Englisch): http://www.rhairan.biz/en/?p=3583

Das Geheimdienstministerium plant angeblich die Durchführung eines öffentlichen Prozesses gegen eine Gruppe von Aktivisten, die nach der Präsidentschaftswahl im Juni 2009 verhaftet worden waren.

RAHANA – Das Geheimdienstministerium in der Nordprovinz Mazandaran hat den Druck auf eine Gruppe von Anhängern Moussavis und Karroubis erhöht, einschließlich derer, die gegenwärtig auf Kaution frei sind, durch die Vorbereitung eines bevorstehenden öffentlichen Massenprozesses.

Der Prozess, der den Schauprozessen in Teheran im Sommer 2009 ähneln wird, soll in Babol im Juni/Juli durchgeführt werden. Gegen die Aktivisten, die alle im Zusammenhang mit den letztjährigen Wahlen angeklagt worden sind, wird kollektiv verhandelt werden.

Ahmad Miri, ein führendes Mitglied der Parcticipation Front, Aliakbar Soroush, ein führender örtlicher Mitarbeiter in Khatamis Administration, Mohammadreza Masoumian, Mohammadreza Maleki, Mostafa Ebrahim-Tabbar, Amin Taslimi, Alireza Falahati, Arya Aramnejad und 2 Studenten der Universität Babol sind die Gruppe der Aktivisten in Babol, gegen die das Geheimdienstministerium den Prozess plant.

Alle Aktivisten haben auch während ihrer Haft ihre Unschuld beteuert und falsche Geständnisse abgelehnt. Trotzdem hält das Geheimdienstministerium vor dem geplanten Prozess den Druck auf sie aufrecht.

Deutsche Übersetzung: Günter Haberland, bei Weiterveröffentlichung bitte Link angeben