Zweiter Tag der Proteste an Teheraner Universität

Veröffentlicht bei Green Voice of Freedom am 23. Mai 2010
Quelle (Englisch): http://en.irangreenvoice.com/article/2010/may/23/1942

GVF – Nur einen Tag nach dem gewaltsamen Eingreifen von Sicherheitskräften bei einem Studentenprotest an der Fakultät für Ingenieurswissenschaften an der Teheraner Zentralen Freien Universität haben auch die Studenten der juristischen Fakultät der Universität ihren Ärger über die Regierung zum Ausdruck gebracht.

Wie Daneshjoo News berichtet, veranstalteten Studenten der juristischen Fakultät der Universität heute einen Protest gegen die Putschregierung, einen Tag, nachdem Sicherheitskräfte vier Kommilitonen schwer verletzt hatten, die in der Fakultät für Ingenieurwissenschaften der Universität protestierten.

Seit heute Morgen wurden die Eingänge der Fakultät von Sicherheitskräften der Universität und der Polizei streng überwacht. Die Polizei konnte den Campus ohne Schwierigkeiten betreten. Sie drohten den Studenten mit schweren Strafen des Disziplinarkomitees der Universität. Es muss dazu gesagt werden, dass die Universitätsregeln keine Einmischung der Polizei in Strafen des Komitees gegen Studenten erlauben.

Nach dem Ende der Nachmittagsvorlesungen versammelten sich Studenten in der Cafeteria der juristischen Fakultät und riefen Parolen wie „Tod dem Diktator“ und „Ya Hossein, Mir Hossein“ (für den Führer der Grünen Bewegung, Mir Hossein Moussavi). Die Studenten protestierten gegen das gewalttätige Vorgehen der Sicherheitskräfte bei den gestrigen Protesten und verurteilten die harten Strafen gegen ihr Kommilitonen.

Nach dem gestrigen Protest an der Zentralen Teheraner Freien Islamischen Universität herrscht an den verschiedenen Fakultäten hohes Sicherheitsaufkommen. Wegen der Tatsache, dass die Universität mehr als 40.000 Studenten hat, machen sich die Behörden noch mehr Sorgen darum, wie Studentenproteste zu kontrollieren sind.

Deutsche Übersetzung: Julia, bei Weiterveröffentlichung bitte Link angeben

Eine Antwort zu “Zweiter Tag der Proteste an Teheraner Universität

  1. Iranian German

    Es ist kaum zu glauben, dass einige immer noch versuchen, Leute wie Moussavi und Karroubi als „Führer der grünen Bewegung“ darzustellen. Solche opportunistischen Verbrecher verdienen nichts als lebenslange Haft und ewige Verachtung. Diese Herrschaften scheren sich einen feuchten Dreck um den Iran und seine Menschen. Sie sind erbitterte Jünger Khomeinis und seiner Schreckensrepublik und haben aus reinem Eigeninteresse absolut keine Ambitionen, dieses System zu Fall zu bringen. Sie erkennen die iranischen Werte und Bräuche keinesfalls an, sondern propagieren die angeblich friedvolle und gerechte Ideologie des Islam, die sie reich gemacht hat und wieder mächtiger machen soll.

    Sie werden sich in einem freien Iran für jede einzelne ihrer hinterhältigen Taten verantworten müssen. Kein Weg wird daran vorbeiführen.

    @ Julia

    Vielen Dank für die wie immer zahlreichen und wertvollen Übersetzungen!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s