Zwischenrufe stören Rede von Khomeinis Enkel, Ahmadinejad warnt Reformer

Veröffentlicht bei Radio Free Europe/Radio Liberty am 4. Juni 2010
Quelle (Englisch): http://www.rferl.org/content/Khomeini_Grandson_Heckled_As_Khamenei_Ahmadinejad_Warn_Reformists/2062274.html

Jahrestag des Todes von Khomeini: Der Oberste Führer Ayatollah Ali Khamenei (links) küsst Hassan Khomeini, den Enkel des verstorbenen Gründers der Islamischen Republik.

Von RFE/RL

Religiöse Hardliner haben den Enkel des verstorbenen Ayatollah Rouhollah Khomeini während einer staatlichen Zeremonie anlässlich des 21. Todestages des iranischen geistlichen Führers niedergeschrien. Sie protestierten damit gegen seine Unterstützung der iranischen Reformbewegung.

Es kam zu beispiellosen Szenen, in deren Folge Hassan Khomeini seine Hommage an seinen Großvater unter einem Hagel von Schmähparolen abbrechen musste.

Der Nachrichtenagentur Fars News zufolge rief die Menge „Tod Moussavi“ (bezogen auf den Reformführer Mir Hossein Mousavi) und skandierte Parolen für den Nachfolger Khomeinis, den Obersten Führer Ayatollah Ali Khamenei.

Dieser Aufschrei gegen Hassan Khomeini am Mausoleum seines Großvaters war die Antwort auf seine offene Unterstützung für Moussavi und Karroubi in ihrem Beharren darauf, dass die Wiederwahl Präsident Mahmoud Ahmadinejads im vergangenen Juni von Wahlbetrug überschattet war.

Der Geistliche Khomeini wandte sich unmittelbar nach Ahmadinejads Rede an die Menge, den er im letzten Jahr durch sein Fernbleiben an der Amtseinführung düpiert hatte.

Er wirkte erschüttert, als er um Ruhe bat, kurz darauf seine Rede abbrach und das Podium verließ. „Ich bitte die Menge um Verzeihung. Die Zeit ist sehr knapp, aber einige Leute lassen nicht zu, dass die Zeremonie weitergeht“, sagte er.

Die Demütigung Khomeinis mischte sich mit Khameneis und Ahmadinejads grimmiger Verurteilung der Reformer, von denen sie sagten, sie seien vom Weg abgewichen, den der Großvater Hassan Khomeinis bereitet hat.

Ohne sie namentlich zu nennen, beschuldigte Khamenei, der die Wahlergebnisse gestützt und die gewaltsame Niederschlagung der darauf folgenden Proteste sanktioniert hatte, sie würden ihre Nähe zu dem verstorbenen Ayatollah betonen und sich gleichzeitig von seinen Lehren entfernen. Außerdem sandte er eine offenkundige Warnung aus, als er daran erinnerte, dass viele von Khomeinis nahen Vertrauten aus der Zeit vor und nach der Revolution von 1979 später hingerichtet wurden.

„Man kann nicht dem Weg des Imam (Khomeini) folgen und gleichzeitig mit denen gemeinsame Sache machen, die gegen die Ideen des Imam sind“, sagte er. „Der Maßstab für die Fällung eines Urteils ist die gegenwärtige Situation. Dies ist das Maß für die Entscheidungen, die im islamischen Establishment fallen, und der verstorbene Imam hat dies gesagt.“

Seine Äußerungen folgten auf Anschuldigungen Mehdi Karroubis, der Hardlinern vorgeworfen hatte, sie wollten Khomeinis Vermächtnis rauben, nachdem er bei seiner Ankunft am Mausoleum am Abend des 3. Juni von Störern konfrontiert worden war.
„Sie reden, als ob der Imam ihnen allein gehört und alle anderen mit ihm gebrochen hätten“, wurde er von AFP zitiert.

Karroubi und Moussavi haben wiederholt ihre Treue zu Khomeinis Prinzipien bekräftigt, aber erklärt, dass die Wahlen im letzten Jahr gestohlen wurden.

In einem diese Woche auf seiner Webseite Kalemeh veröffentlichten Interview hatte Moussavi – der unter Khomeini in den 1980er Jahren Ministerpräsident war – erklärt, es sei ihm nicht möglich, seine „Zuneigung zum Imam zu verbergen“

Trotz Warnungen offizieller Stellen, dass man gegen Proteste streng vorgehen werde, haben beide Reformführer anlässlich des Jahrestages der Wahlen für nächste Woche zu friedlichen Demonstrationen aufgerufen.

Unter Verwendung von Agenturberichten

Deutsche Übersetzung: Julia, bei Weiterveröffentlichung bitte Link angeben

Zusatz der Übersetzerin: Dieses auf Youtube veröffentlichte Video zeigt Ausschnitte aus der Rede Hassan Khomeinis

Hier ein englischsprachiger Bericht von Al Jazeera

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s