Büro des verstorbenen iranischen Geistlichen und Regimekritikers Montazeri in Qom versiegelt

Veröffentlicht bei Radio Zamaaneh am 14. Juni 2010
Quelle (Englisch): http://www.zamaaneh.com/enzam/2010/06/office-of-late-iranian-di.html

Das Büro Ayatollah Montazeris in Qom

Das Büro des verstorbenen Ayatollah Montazeri in Qom ist heute Morgen vom iranischen Geheimdienstministerium versiegelt worden.

Ahmad Montazeri, der Sohn des Reformgeistlichen, veröffentlichte auf Ayatollah Montazeris offizieller Webseite zur Bestätigung eine Bekanntmachung.

Darin heißt es, 15 Offizielle des Ministeriums hätten mit einer Anordnung des Geistlichen Sondergerichts das Anwesen durchsucht und mehrere Gegenstände beschlagnahmt. Danach hätten sie den Büroeingang versiegelt.

Vergangene Nacht war das Gebäude zudem von regierungstreuen Kräften angegriffen worden. Ayatollah Montazeri, einer der offensten Kritiker der Regierung der Islamischen Republik, war im vergangenen Dezember gestorben, seine Beerdingung fand unter strikten Sicherheitsvorkehrungen statt.

Die Zivilkräfte, die die reformorientierte Webseite Jaras als „Basijis, Hisbollah- und Ansar-Kräfte“ beschrieb, waren gestern in die Büros von Ayatollah Montazeri und Ayatollah Sanei eingedrungen, um gegen die Anwesenheit von Oppositionsführer Mehdi Karroubi zu protestieren, der sich seit gestern zu einem Besuch in Qom aufhält.

Die regierungstreuen Kräfte griffen die Büros der beiden regimekritischen Geistlichen gegen 4 Uhr heute Morgen an. Ahmad Montazeri zufolge zerbrachen sie die Fensterscheiben und das Büromobiliar, zerrissen Vorhänge und verwüsteten das Büro.

Berichten zufolge waren zum Zeitpunkt des Angriffs auch Sicherheitskräfte anwesend.

Der Mob skandierte Parolen gegen Mehdi Karroubi, Mir Hossein Moussavi, Mohammad Khatami und Akbar Hashemi Rafsanjani und für Ayatollah Khamenei.

Die Angreifer, die Ayatollah Saneis Wohnhaus attackierten, beleidigten den Schiitenführer und Hassan Khomeini, den Enkel des Gründers der Islamischen Republik Ayatollah Rouhollah Khomeini.

In einem Video, das die Menge um Ayatollah Saneis Wohnhaus aufzeichnete, droht der Sprecher der Zivilagenten Hassan Khomeini, er werde ab September nicht mehr am Geistlichenseminar in Qom lehren dürfen.

Er warnte die Geheimdienst- und Sicherheitskräfte mit den Worten: „Wir werden es nicht zulassen, wir werden unsere Arbeit machen, die Leute vom Geheimdienst, die Sicherheitskräfte und das Militär müssen das wissen und sollten morgen nichts sagen. Wir erwarten, dass wir im September nichts mehr mit der Anwesenheit dieses unanständigen Sohnes von Haj Ahmad Khomeini (der Sohn Ayatollah Khomeinis) in Qom zu schaffen haben müssen.“

Er drohte auch Ayatollah Rafsanjani, dem Vorsitzenden des Expertenrats und der Expertenversammlung, mit den Worten: „Herr Hashemi muss auf den richtigen Weg zurückkehren, anderenfalls werden wir uns seiner ohne Schwierigkeiten entledigen.“

Mehdi Karroubi, der sich zu einem Besuch in Qom aufhält, war gestern ebenfalls von regierungstreuen Kräften in Zivil angegriffen worden.

Deutsche Übersetzung: Julia, bei Weiterveröffentlichung bitte Link angeben

Zusatz:

Video von der Versammlung regierungstreuer Kräfte vor Ayatollah Saneis Haus am 13. Juni 2010. Ich habe mir sagen lassen, dass die Redner zum Teil extrem ordinäre und verunglimpfende Worte wählen.

Ein weiteres Video zeigt, wie der Mob sich Zutritt zum Büro Ayatollah Montazeris verschafft (veröffentlicht bei Radio Free Europe/Radio Liberty am 15. Juni 2010)

Slideshow der Fotos, die das Ausmaß der Zerstörung in Ayatollah Saneis Haus zeigen (Quelle: http://saanei.org/?view=01,02,04,101,0)

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Die Fotos von der Zerstörung in Ayatollah Saneis Haus hat auch Tahavole Sabz veröffentlicht.

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s