Tabriz: Schwangere 25jährige zum Tod durch Steinigung verurteilt

Auf Englisch veröffentlicht bei Persian2English
Auf Persisch veröffentlicht bei Pars Daily News am 15. Juli 2010
Originaltitel der englischen Übersetzung: Stoning is a crime against humanity and must be banned everywhere

In dem Gefängnis, in dem Sakineh Mohammadi Ashtiani einsitzt, sind zwei weitere Frauen zum Tod durch Steinigung verurteilt. Eine von ihnen ist Maryam Ghorbanzadeh. Sie ist 25 Jahre alt und wegen „einer außerehelichen Beziehung“ zum Tod durch Steinigung verurteilt. Maryam ist schwanger und hofft, dass die Weltöffentlichkeit ihr helfen wird.

Maryams Anwalt hält es für möglich, dass das Urteil von Tod durch Steinigung auf Tod durch Hinrichtung (am Galgen) umgewandelt wird. Dann könne man versuchen, das Urteil auf eine Bestrafung durch Auspeitschung abzumildern.

In den letzten Jahren hatte die Islamische Republik auf internationale Proteste hin Steinigungsurteile gegen 13 Frauen aufgehoben. In einigen Fällen wurden Angeklagte freigelassen, nachdem sie ersatzweise 100 Peitschenhiebe erhalten hatten. Eine dieser Frauen war Kobra Babaei, deren Urteil aufgehoben wurde – sie wurde nach 100 Peitschenhieben freigelassen. Berichten vom Internationalen Komitee gegen Hinrichtungen (International Committee against Executions) zufolge hat Kobra durch die Auspeitschung Schäden am Rückgrat zurückbehalten und kann jetzt nicht mehr richtig gehen. Ihre Kinder sagen, dass die unerträglichen Schmerzen und die Folgen der Auspeitschung das Leben für ihre Mutter extrem schwer machen.

Im Gefängnis von Tabriz kämpft zur Zeit eine schwangere Frau gegen Steinigung und Hinrichtung. Die barbarische Bestrafung von Maryam Ghorbanzadeh muss weltweit verurteilt werden.

Das islamische Regime ist frauenfeindlich und unmenschlich, und es sollte überall gegen seine Rohheit protestiert werden.

Steinigung ist eine mittelalterliche und brutale Form der Bestrafung und wird [vorwiegend] gegen Frauen eingesetzt, manchmal aber auch gegen Männer, die außerehelicher Beziehungen oder homosexueller Neigungen überführt wurden.

Das Internationale Komitee gegen Hinrichtungen ruft alle dazu auf, nachdrücklich gegen die Steinigung von Maryam Ghorbanzadeh zu protestieren. Wir fordern eine umgehende Aufhebung aller Steinigungsurteile im Iran. Steinigungen müssen im Iran und weltweit abgeschafft werden.

Bitte schließen Sie sich der Bewegung gegen Steinigungen an.

Das Internationale Komitee gegen Hinrichtungen
International Committee against Executions

Übersetzung aus dem Englischen: Julia, bei Weiterveröffentlichung bitte Linkangeben

Eine Antwort zu “Tabriz: Schwangere 25jährige zum Tod durch Steinigung verurteilt

  1. Was sind das für Menschen, die anderen Menschen so etwas antun? Unfassbar !

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s