Politischen Gefangenen im Iran wird medizinische Versorgung vorenthalten

Veröffentlicht bei Radio Free Europe/Radio Liberty am 21. Juli 2010
Quelle (Englisch): http://www.rferl.org/content/Rights_Groups_Say_Iranian_Political_Prisoners_Denied_Treatment/2105629.html

Demonstranten in Deutschland protestieren gegen Folger und Hinrichtung von oppositionellen Demonstranten im Iran.

Ein Sprecher der in Paris ansässigen Organisation „Reporter ohne Grenzen“ (RSF) hat erklärt, dass „politischen Gefangenen“ im Iran routinemäßig eine medizinische Versorgung vorenthalten wird. Dies berichtet Radio Farda von RFE/RL.

Reza Moeni, der Leiter der Abteilung Iran, Afghanistan und Tadjikistan bei RSF, sagte gegenüber Radio Farda am 18. Juli, Haftanstalten (im Iran) würden „nicht beaufsichtigt, weshalb weder lokale noch internationale Normen beachtet“ würden.

RSF und Amnesty International gaben am 16. Juli ein gemeinsames Statement heraus, in dem sie sich besorgt über den Gesundheitszustand dieser Gefangenen im Iran äußern. Die Organisationen glauben, dass mit der Verweigerung medizinischer Versorgung „Druck auf (die Gefangenen) und ihre Familien“ ausgeübt werden soll.

„Wir haben die sofortige Freilassung von Gewissensgefangenen und die umgehende medizinische Behandlung der kranken Gefangenen gefordert“, so Moeni. Er fügte hinzu, eine Verweigerung medizinischer Versorgung sei mit Folter gleichzusetzen.

Moeni zufolge gibt es keine genauen Statistiken über die Anzahl politischer Gefangener im Iran, aber es handle sich um 400 – 600 Gefangene.

Viele davon wurden bei den Demonstrationen nach der umstrittenen Präsidentschaftswahl vom Juni 2009 verhaftet.

„Leider war es weder Amnesty International noch RSF möglich, im Iran präsent zu sein und für die (Gefangenen) in diesem Land zu einzutreten“, so Moeni.

Übersetzung aus dem Englischen: Julia, bei Weiterveröffentlichung bitte Link angeben

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s