Iranische Opposition richtet Appell für Gerechtigkeit an schiitische Geistlichkeit

Veröffentlicht bei Radio Zamaaneh am 5. August 2010
Quelle (Englisch): http://www.zamaaneh.com/enzam/2010/08/iranian-opposition-appeal.html

In einem Brief an führende iranische Geistliche haben Mir Hossein Moussavi und Mehdi Karroubi gegen den Hardliner-Geistlichen Ahmad Jannati und dessen jüngste Anschuldigungen gegen die beiden Oppositionsführer protestiert.

Der Brief appelliert an die schiitischen „Quellen der Nachahmung/Emulation“ [Marjas], von Ahmad Jannati Beweise für dessen jüngste Behauptungen zu fordern.

Vergangene Woche hatte Ayatollah Jannati vor einer Versammlung in der Jamkaran-Moschee in der Stadt Qom erklärt, er habe Beweise dafür, dass die Führer der Proteste [gegen die gefälschte Wiederwahl Mahmoud Ahmadinejads zum Präsidenten, d. Übers] über Saudische Mittler Geld von den USA erhalten hätten.

Die Oppositionsführer erklären, Ayatollah Jannati mache gebe solche unfundierten Anschuldigungen von sich, weil er die Unterstützung der Revolutionsgarden habe und nicht befürchten müsse, für seine Äußerungen zur Rechenschaft gezogen zu werden.

Sie rufen die Marjas im Iran dazu auf, den Ruf des Islam zu retten und von Ayatollah Jannati Beweise für dessen Behauptungen zu verlangen.

Zuvor hatte die reformorientierte Partei „Islamische Iranische Partizipationsfront“ Ayatollah Jannatis Behauptungen ebenfalls verurteilt und die Justiz aufgefordert, Schritte gegen ihn einzuleiten.

Übersetzung aus dem Englischen: Julia, bei Weiterveröffentlichung bitte Link angeben

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s