Witwe eines angesehenen Befehlshabers beschuldigt IRGC-Chef des Verrats

IRGC-Chef Mohammad Ali Jafari

RFE/RL, 21. September 2010 – Die Witwe eines angesehenen Kommandanten der iranischen Revolutionsgarden (IRGC) hat den derzeitigen IRGC-Chef des [Landes]Verrats [„treason“] bezichtigt. Dies berichtet Radio Farda von RFE/RL.

Fatemeh Amiranis erhob ihre Vorwürfe in einem am 20. September veröffentlichten offenen Brief an Kommandant Mohammad Ali Jafari.

Amirani ist die Witwe des IRGC-Divisionskommandeurs Hamid Bakeri, der wegen seiner Rolle im Iran-Irak-Krieg in den 1980er Jahren als Held gilt.

Amirani bezeichnet die umstrittene Präsidentschaftswahl vom Juni 2009 in ihrem Brief als Staatsstreich und beschuldigt Jafari wegen der Rolle der Revolutionsgarden bei der Manipulation des Wahlergebnisses und der darauf folgenden Niederschlagung der Proteste der Opposition des [Landes]Verrats.

Während der Wahl hatte Bakeris Familie die Oppositionskandidaten Mir Hossein Moussavi und Mehdi Karroubi unterstützt und [später] das Durchgreifen des Regimes nach der Wahl verurteilt.

Amirani kritisiert das Regime für dessen Versuche, alles unter Kontrolle zu bringen und das Volk völlig zu entmachten.

„Warum soll eine Seite (die Regierung) alle Mittel der Macht besitzen und die andere Seite (das Volk) ohne jegliche Macht dastehen? Ich kann mich nicht erinnern, dass es zu Zeiten des Schahs je so ein Desaster gegeben hat“, schreibt sie.

In ihrem Brief berichtet sie, dass ihre Kinder von Mitgliedern der Basij-Milizen und der Revolutionsgarden geschlagen wurden und warnt Jafari, eine derartige Unterdrückung werde nur dazu führen, dass das Regime all seine Legitimität verliert.

Weiter schreibt Amirani, die Basijis, die die Menschen auf den Straßen unterdrücken, seien anders als die Basijis zu Zeiten des Krieges.

Bakeris Familie hatte das Regime nach der Wahl von 2009 mehrfach kritisiert.

Bakeris Tochter hatte vor Studenten der Teheran-Universität gesagt, die Basijis und Revolutionsgardisten, die die Menschen auf der Straße schlagen, seien anders als ihr Vater und ihr Onkel, die beide im Krieg gefallen sind.

Die iranische Regierung sieht Bakeri und seinen Bruder Ebrahim als Symbole des Krieges und des Märtyrertums an.

Veröffentlicht bei Radio Free Europe/Radio Liberty am 21. September 2010
Quelle (Englisch): http://www.rferl.org/content/Widow_Of_Renowned_Iran_Commander_Accuses_IRGC_Head_Of_Treason/2164446.html

3 Antworten zu “Witwe eines angesehenen Befehlshabers beschuldigt IRGC-Chef des Verrats

  1. Pingback: Angehörige von Kriegsopfern an Besuch bei Oppositionsführern gehindert | Julias Blog

  2. Mutige Frau – meinen Respekt hat sie.
    Und man muß sich auch mal klar machen, was es eigentlich bedeutet, wenn die Witwe eines „Märtyrers“ die Herrschaftsclique des eigenen Landes anklagt.

  3. Gott schütze sie und ihre Kinder.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s