Streiks im Basar von Teheran und anderen Städten gehen weiter

Streik im Teheraner Basar

Zamaaneh, 29. September 2010 – Während die Goldhändler auf dem Basar von Teheran und in anderen Städten ihren Streik fortsetzen, warnte der Chef der Gewerkschaft der Gold- und Schmuckhändler, die Basaris müssten mit juristischen Konsequenzen rechnen, sollten sie ihre Geschäfte weiterhin geschlossen halten.Wie die Nachrichtenagentur ILNA (Iranian Labour News Agency) berichtet, hat die Gewerkschaft der Gold- und Schmuckhändler die Kaufleute aufgerufen, ihren Streik zu beenden und ihre Geschäfte heute wieder zu öffnen, um zu verhindern, dass die „Feinde einen Nutzen aus der Situation ziehen“.

Der Goldmarkt im Basar von Teheran befindet sich seit dem vergangenen Samstag aus Protest gegen Mehrwertsteuergesetze im Streik.

Auch die Goldhändler in Shiraz streiken seit letztem Mittwoch, weitere Berichte sprechen von ähnlichen Aktionen der Goldhändler in Mashhad, Tabriz,  Isfahan und Qom.

Obwohl die Steuerbehörden Strafgelder angedroht haben, dauern die Streiks an.

Die Nachrichtenagentur ISNA berichtet, dass Goldhändler jetzt zusätzlich 3 Prozent ihrer Einnahmen aus Verkäufen an die staatliche Steuerbehörde abführen müssen.

Offizielle Stellen behaupten, dass die Goldhändler die einzigen seien, die gegen das neue Gesetz protestieren; alle anderen Einzelhändler hätten sich mit den neuen Regelungen arrangiert.

Mehrere offizielle Berichte deuten jedoch darauf hin, dass am vergangenen Sonntag und Montag auch der Stahlmarkt aus Protest gegen das neue Mehrwertsteuergesetz mit Streiks begonnen habe.

Die Basare in Teheran und mehreren anderen Großstädten waren schon im Juli aus Protest gegen die neue Steuerpolitik in den Streik getreten. Den Anfang hatten die Gold- und Textilhändler des Teheraner Basars gemacht, dann folgten andere Städte wie Tabriz und Isfahan.

Die Streiks hatten eine Woche gedauert. Nachdem einzelne Einigungen über das Procedere der Weitergabe der Steuer an die Regierung erzielt worden waren, waren die Streiks eingestellt worden.

Veröffentlicht bei Radio Zamaaneh am 29. September 2010
Quelle (Englisch): http://www.zamaaneh.com/enzam/2010/09/strikes-continue-in-tehra.html

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s