Tagesarchiv: 10. Oktober 2010

Bloggen gegen die Todesstrafe (Persische Briefe)

 

Der damalige Teheraner Generalstaatsanwalt Saeed Mortazavi wohnt einer Hinrichtung in Teheran bei (2. August 2007)

RFE/RL, 10. Oktober 2010 – Iranische Blogger protestieren anlässlich des achten Welttages gegen die Todesstrafe am 10. Oktober mit einem „Blogger-Spiel“ gegen Todesstrafe und Hinrichtungen in der Islamischen Republik Iran.

 

Viele Blogger haben in Artikeln die hohe Anzahl von Hinrichtungen in der Islamischen Republik verurteilt, beschrieben, wie sie zum ersten Mal mit der Todesstrafe in Berührung  kamen und welche Spuren dies bei ihnen hinterließ, oder dargelegt, warum sie die Todesstrafe für falsch halten. Weiterlesen

Parlamentarier schlagen Verschiebung des Subventions-Reformplans vor

Mehr News, 10. Oktober 2010 – Die parlamentarische Kommission für nationale Sicherheit und Außenpolitik hat Präsident Mahmoud Ahmadinejad in einem Brief gebeten, die Bevölkerung angemessen über die Einzelheiten des Plans zur Reform der Subventionen zu informieren, damit der Plan seitens der Bevölkerung Unterstützung findet. Weiterlesen

Vier Menschen in Iran hingerichtet

Zamaaneh, 10. Oktober 2010 – In der iranischen Provinz Zanjan sind heute vier Menschen wegen Drogendelikten hingerichtet worden.

Wie die Staatsanwaltschaft Zanjan gegenüber der Nachrichtenagentur Fars News mitteilte, wurden heute drei Männer und eine Frau heute im Zentralgefängnis Zanjan wegen „Drogenschmuggels“ gehängt.  Weiterlesen

Behörden verfolgen Angehörige iranischer politischer Gefangener

Abdolreza Tajik

Zamaaneh, 10. Oktober 2010 – Parvin Tajik, die Schwester des inhaftierten iranischen Journalisten Abdolreza Tajik, ist heute im Evin-Gefängnis verhört worden. Grund: Sie hatte mit den Medien über die Situation ihres Bruders gesprochen.

Der Webseite Kalemeh zufolge wurde Parvin Tajik wegen „Aktivitäten gegen die nationale Sicherheit, Störung der öffentlichen Wahrnehmung und regimefeindlicher Propaganda“ ins Evin-Gefängnis vorgeladen. Weiterlesen

Blogger Hossein Ronaghi-Maleki nach Hungerstreik in kritischem Zustand

RAHANA, 10. Oktober 2010 – Der zu 15 Jahren Gefängnis verurteilte Blogger und studentische AKtivist Hossein Ronaghi-Maleki ist infolge seines Hungerstreiks in einem kritischen Zustand. Weiterlesen