Karroubi: Regierung sucht Sündenböcke für wirtschaftliche Krise

Mehdi Karroubi

Zamaaneh, 18. Oktober 2010 – Dem iranischen Oppositionsführer Mehdi Karroubi zufolge verwenden die iranischen Behörden den Begriff des „wirtschaftlichen Aufruhrs“, um legitime Proteste zu unterdrücken und ihr eigenes wirtschaftliches Missmanagement zu rechtfertigen.

Dreißig Jahre lang, so Karroubi, sei die „Welt-Arroganz“ (die USA) als Wurzel der wirtschaftlichen Probleme Irans dargestellt worden, und jetzt seien noch „der Aufruhr und die Anführer des Aufruhrs“ zu den Übeltätern allen staatlichen Versagens hinzugekommen.

Der Webseite Tahavol-e Sabz zufolge sprach Mehdi Karroubi anlässlich eines Treffens mit Journalisten und Reportern über die Situation der Grünen Bewegung und Irans instabile Wirtschaftslage.

Er unterstrich, dass es „keine Zweifel an der Kontinuität der Grünen Bewegung“ geben könne und erklärte, die Präsidentschaftswahlen von 2009 seien nicht der einzige Grund für die danach folgenden Proteste gewesen, sondern etwas wie ein letzter Auslöser in einer Reihe von Ereignissen.

„Diejenigen, die sich den Straßendemonstrationen angeschlossen haben, und diejenigen, die zu Hause geblieben sind – sie alle sind unzufrieden“, sagte Karroubi den Reportern. Die Menschen versuchten zur Zeit, unter den Bedingungen der staatlichen Gewalt zu überleben, aber ihr Denken sei unverändert.

Zum Thema Wirtschaft sagte Karroubi, die Regierung verschleudere das Vermögen und benutze den „wirtschaftlichen Aufruhr“ als Sündenbock für alles und jedes.

In den letzten Wochen hatten iranische Behörden wiederholt vor Anstrengungen der USA gewarnt, im Land einen „wirtschaftlichen Aufruhr“ anzuzetteln.

Die Opposition führt die jüngsten Streiks und wirtschaftlichen Unruhen direkt auf das Missmanagement der Regierung zurück.

Veröffentlicht bei Radio Zamaaneh am 18. Oktober 2010
Quelle (Englisch): http://www.zamaaneh.com/enzam/2010/10/iranain-opposition-calls.html
Originaltitel: Iranian opposition calls government excuses for economic maladies

Advertisements

Eine Antwort zu “Karroubi: Regierung sucht Sündenböcke für wirtschaftliche Krise

  1. Pingback: News vom 19. Oktober « Arshama3's Blog

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s