Menschenrechtsbericht (Persian2English) | Woche vom 18. Oktober 2010, Teil 1

Linker studentischer Aktivist Maziar Masoumi der Universität Isfahan verwiesen
Der studentische Aktivist Maziar Masoumi von der Universität Isfahan ist von der Kommission des Wissenschaftsministeriums der Universität verwiesen worden. Seit 2007 war er für drei Semester suspendiert worden, jetzt wurde er von der Universität geworfen. Im Jahre 2009 hatten Offizielle des Ministeriums festgestellt, dass „Maziar Massoumi für ein Studium nicht qualifiziert“ sei. Dessenungeachtet sollen seine Noten in demselben Jahr beeindruckend gewesen sein.

HRANA Persisch

________________________

Vater des im Exil inhaftierten politischen Gefangenen Zia Nabavi vorgeladen und 7 Stunden lang verhört
Seyed Ali Akbar Nabavi, der Vater des inhaftierten und im Exil festgehaltenen Studenten Zia Nabavi ist nach einem Besuch bei seinem Sohn im Gefängnis von Ahvaz vom Geheimdienstministerium vorgeladen und 7 Stunden lang verhört worden, weil er ein Interview gegeben hatte und wegen der inakzeptablen Haftbedingungen für seinen Sohn Nachforschungen angestellt hatte. Ali Akbar Nabavi hatte in einem Brief an den Vorsitzenden des Obersten Gerichtshofes in Iran die schwierige wirtschaftliche Lage der Familie und die schlimmen Haftbedingungen beschrieben, denen sein Sohn ausgesetzt ist.

Tahavole Sabz (Persisch)
Englische Übersetzung des Artkikels
Artikel auf Deutsch

________________________

Studentischer Aktivist Mohsen Vafaei inhaftiert
Mohsen Vafaei, Chefredakteur der Publikation Bayaneh Azad aus Yazd, ist vor 11 Tagen inhaftiert worden. Er ist Mitglied der Studentischen Vereinigung für Freiheit und Gleichheit und wurde mit einem Studienverbot belegt. Er wurde auf dem Weg zur Universität verhaftet. Er hat einen Abschluss in Anglistik und durfte sein Studium der Politikwissenschaft nicht fortsetzen. Die Gründe für seine Verhaftung und sein Aufenthaltsort sind nicht bekannt.

RAHANA Persisch
RAHANA Englisch

________________________

Ahvaz: 3 Todesurteile vollstreckt
Am frühen Morgen des 16. Oktober 2010 sind im Gefängnis Karoun in Ahvaz drei Gefangene durch den Strang hingerichtet worden. Zwei der drei Hingerichteten waren wegen „Drogenhandels“ angeklagt, das dritte Opfer wegen „unkeuscher Handlungen“. Alle drei Urteile waren von Berufungsgerichten bestätigt worden.

RAHANA Persisch
RAHANA Englisch

________________________

Sohn und Anwalt von Sakineh Ashtiani vor Gericht
Am vergangenen Sonntag hatten Sicherheitskräfte das Büro von Sakineh Ashtianis Anwalt Houtan Kian durchsucht und ihn, Frau Ashtianis 22jährigen Sohn Sajjad sowie zwei deutsche Reporter verhaftet, die dort ein Interview führen wollten. Die Organisation International Committee Against Stoning and Executions teilt mit, dass die Verhafteten „in einem geheimen Gefängnis in Tabriz festgehalten und verhört“ würden. „Vorliegenden Informationen zufolge wurden Sajjad und Houtan zu Kontakten mit ausländischen Medien befragt. Insbesondere Sajjad soll unter Druck gesetzt worden sein“.

RAHANA Persisch
RAHANA Englisch

________________________

Amin Mandani, Journalist aus Sanandaj, verhaftet
Amin Madanis Familie bestätigt, dass Sicherheitskräfte Amin am 18. Oktober verhaftet und seine Wohnung im Anschluss an die Verhaftung durchsucht haben. Madani ist Geschäftsführer des verbotenen Wochenmagazins „Korefto“ und schreibt für „Diyare Kohan“ und „Nedaye Goroos“.

RAHANA Persisch
RAHANA Englisch

________________________

Haj AbdulRahim, Neffe von Maulana AbdulHamid, verhaftet
Der unter dem Namen Haj Abdul Rahim bekannte Abdulalim Shahbakhsh, Neffe und Schwiegersohn des sunnitischen Imams Maulana AbdulHamid aus Zahedan, ist verhaftet worden. Er wurde am 13. Oktober nach Teheran bestellt und am nächsten Tag beim Eintreffen im Gericht verhaftet. AbdulRahim hat bisher noch keinen Kontakt zu seiner Familie und seinen Verwandten aufnehmen können. Die Familie war nach Teheran gekommen, durfte ihn aber nicht besuchen.

RAHANA Persisch
RAHANA Englisch

________________________

Veröffentlicht bei Persian2English am 21. Oktober 2010
Quelle (Englisch): http://persian2english.com/?p=15676

Bericht von Roya Irani für Persian2English
Dieser Bericht erscheint wöchentlich. Er soll an all die Studenten, Mütter, Väter und Aktivisten in Iran erinnern, die von ihrer Regierung ohne rechtliche Grundlage inhaftiert, gefoltert, vergewaltigt und getötet werden

Weitere Menschenrechtsberichte von Persian2English

Eine Antwort zu “Menschenrechtsbericht (Persian2English) | Woche vom 18. Oktober 2010, Teil 1

  1. Pingback: Human Rights Violations Report | Part 1: Week of Oct 18, 2010 | Persian2English

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s