Arbeiterunruhen bei Kian Tires gehen weiter

Iran Labor Report, 26. Oktober 2010 – Zwei Wochen nach Ende der letzten Streikrunde haben sich die Arbeiterunruhen im Werk Kian Tires erneut verstärkt.

Berichten der Freien iranischen Arbeiterversamlung zufolge sind die Arbeiter in den zwei Wochen seit dem letzten Streik morgens zur Arbeit erschienen und haben das Werk abends wieder verlassen. Nachdem jedoch keinerlei Fortschritte seitens des Managemenst zu verzeichnen waren, beriefen die Arbeiter am 17. Oktober eine neue Generalversammlung ein, um sich über ihr weiteres Vorgehen zu beraten. Anwesend bei dieser Versammlung war der Leiter der Provinzverwaltung Chahardangeh, in der sich das Werk befindet. Er machte die Sanktionen für die Schwierigkeiten der Fabrik verantwortlich und erklärte die endgültige Schließung des Werks zur einzigen möglichen Option. Er rief zu Ruhe und Zurückhaltung auf. Die Arbeiter beharrten jedoch auf ihren Forderungen nach Arbeitsplätzen und Auszahlung ausstehender Lohnzahlungen.

Eine Woche später, am 23. Oktober, versamelten sich die Arbeiter vor den Büros der Fabrik und vereinbarten eine Verstärkung ihres Protests. Am folgenden Tag zogen sie mit ihren Forderungen vor die Übergangsverwaltung [„provisional authority“] von Chahardangeh und zündeten auf dem Fabrikgelände Autoreifen an. Außerdem entfernten sie Schilder und Hinweistafeln der Übergangsverwaltung .

Zur gleichen Zeit trafen sich Arbeitervertreter mit Beamten des Industrieministeriums und erklärten dort: „Sie brüsten sich damit, Arbeitern seit 17 Monaten keine Löhne mehr zu zahlen und sie hungern zu lassen. Wir fordern eine Klärung unseres Falles und die Auszahlung der ausstehenden Löhne. Wenn die Forderungen der Arbeiter von Kian Tires nicht erfüllt werden, werden wir uns morgen direkt hier vor dem Ministerium versammeln. Wir übernehmen keine Verantwortung für die Konsequenzen.“

Die Arbeiter wurden nach dem Treffen darüber informiert, dass ein Darlehen in Höhe von 5 Millionen Dollar für Kian Tires bereitgestellt wurde. Außerdem wurde ihnen die Auszahlung der zweiten Hälfte ihres September-Gehalts und eine Lieferung von 40 Tonnen Rohmaterial an die Fabrik zugesagt.

Die Arbeiter erklärten, sie würden ihre Proteste fortsetzen, wenn die Versprechen nicht eingehalten werden.

Veröffentlicht bei Iran Labor Report am 26. Oktober 2010
Quelle (Englisch): http://iranlaborreport.com/?p=1360

2 Antworten zu “Arbeiterunruhen bei Kian Tires gehen weiter

  1. Pingback: Arbeiter in iranischem Reifenwerk setzen wochenlangen Streik fort | Julias Blog

  2. Pingback: News vom 28. Oktober « Arshama3's Blog

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s