Arbeiter in iranischem Reifenwerk setzen wochenlangen Streik fort

RFE/RL, 1. November 2010 – TEHERAN Etwa 1300 Arbeiter einer Reifenfabrik setzen ihren seit Wochen anhaltenden Streik fort, mit dem sie u. a. die Auszahlung ihrer seit mehreren Monaten ausstehenden Lohnzahlungen durchsetzen wollen. Dies berichtet Radio Farda von Radio Free Europe/Radio Liberty.

Arbeitervertreter der Reifenfabrik Alborz sind mit Mitarbeitern des Industrieministeriums zusammengetroffen, um ihre Forderungen nach Unterstützung zu erörtern. Die Verhandlungen verliefen allerdings erfolglos.

Die Arbeiter geben an, seit etwa sechs Monaten keine Löhne mehr ausgezahlt bekommen zu haben. Außerdem steht eine zum Neuen Jahr zugesagte Bonuszahlung bis heute aus.

Ein Arbeiter sagte gegenüber RFE/RL, auch das für ihre Arbeit erforderliche Rohmaterial sei nicht geliefert worden. Den Arbeitern zufolge haben sich die finanziellen Probleme der Fabrik seit der vor wenigen Jahren erfolgten Privatisierung verschärft.

Am 25. und 26. Oktober hatten Arbeiter auf dem Fabrikgelände alte Reifen in Brand gesteckt und lokalen Behörden die Blockade von Straßen in der Umgebung der Fabrik angedroht. Außerdem hatten sie ein Sit-In vor dem Hauptgebäude des Industrieministeriums angekündigt.

Javan Mir Moradi, Mitglied der Freien Gewerkschaft Iranischer Arbeiter und Chef der Berufsorganisation der Metall- und Elektroarbeiter der westiranischen Stadt Kermanshah, erklärte gegenüber RFE/RL: „Seit fast 10 Jahren erleben wir im gesamten Land täglich Demonstrationen und Streiks.“

Der Teheraner Journalist Siamak Taheri sagt, diese Proteste seien hauptsächlich mit ausstehenden Lohnzahlungen begründet.

„Der monatliche Mindestlohn ist in mit ca. 300 000 Toman (ca, 300 Dollar) Iran sehr niedrig“, so Taheri. „Nun stellen Sie sich vor, dass ein Arbeiter unter solchen Bedingungen zwei, drei, oft bis zu sechs Monate hintereinander keine Lohnzahlungen erhält. Wie soll eine Arbeiterfamilie da überleben? Sie haben gar keine andere Wahl, als sich zusammenzutun und als Gruppe zu protestieren.“

In dieser Fabrik hatte es in den letzten Jahren schon oft Proteste und Streiks wegen ausstehender Löhne gegeben.

Medienberichten zufolge ist es in ganz Iran in den letzten Wochen zu ähnlichen Protesten gekommen.

Veröffentlicht bei Radio Free Europe/Radio Liberty am 1. November 2010
Quelle (Englisch): http://www.rferl.org/content/Workers_At_Iran_Tire_Factory_Continue_Weeklong_Strike_/2207567.html

Eine Antwort zu “Arbeiter in iranischem Reifenwerk setzen wochenlangen Streik fort

  1. Pingback: News vom 2. November « Arshama3's Blog

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s