Iran macht weiteren Film über Unruhen nach der Wahl und Nedas Tod

Foto von Neda Agha Soltan bei einer Demonstration gegen die iranische Regierung (2009)

RFE/RL, 11. November 2010 – Iran soll mit der Produktion eines Films über die Ereignisse nach der [Präsidentschafts]Wahl begonnen haben. Darin soll eine bekannte iranische Schauspielerin die Rolle der bei den Protesten gegen die Wiederwahl Präsident Mahmoud Ahmadinejads getöteten Neda Agha Soltan übernommen haben.

Wie die Webseite “Café Cinema” berichtet, handelt der Film mit dem Titel „Thesis“ [„Dissertation“] von einem in „Spionageaktivitäten und Kontakte zu Ausländern“ verwickelten Universitätsprofessor und vier Studenten, die bei ihm ihre Dissertation schreiben. Diese Dissertation wird zum Vorwand für die Studenten, die Welt der Politik zu betreten.

In dem Film unter Leitung von Hamed Kolahdari spielt laut „Cafe Cinema“ die Schauspielerin Leyla Otadi die Rolle der Neda Agha soltan.

Kolahdari wird mit den Worten zitiert, der Film „Thesis“ werde sowohl für das iranische Volk als auch für das Establishment des Landes eine positive Errungenschaft sein.

Iran hat bereits zwei Dokumentarfilme über den Tod Neda Agha Soltans produziert. Im ersten Film wir Neda als ausländische Agentin dargestellt, die ihren eigenen Tod inszeniert hat.

Der zweite Film, der zum Jahrestag der Wahlen von 2009 gezeigt wurde, offeriert die Version, dass eine iranische Oppositionellengruppe im Ausland hinter dem Mord an Neda steckt.

Die Bilder von Nedas letzten Sekunden erreichten über YouTube Millionen Menschen auf der ganzen Welt. Neda wurde dadurch zum Symbol der Grünen Oppositionsbewegung.

Hajar Rostami, Nedas Mutter, sagte im Juni gegenüber  “The Guardian”: „Obwohl Neda ermordet wurde und tot ist, haben sie immer noch Angst vor ihr. Sie kommen an ihr Grab und wollen sie noch einmal umbringen. Sie ist tot, aber ihre Erinnerung wird mit jedem Tag strahlender.“

Menschenrechtsgruppen haben Iran aufgefordert, eine unabhängige Untersuchung der Ermordung Nedas und der anderen Todesfälle und Menschenrechtsverletzungen zuzulassen, die es bei den Unruhen nach der Wahl gab. Die Behörden haben die Aufrufe bislang ignoriert.

Golnaz Esfandiari

Veröffentlicht bei Radio Free Europe/Radio Liberty am 11. November 2010
Quelle (Englisch): http://www.rferl.org/content/Iran_Creating_Fiction_About_PostElection_Unrest_And_Nedas_Death_/2217570.html

____________________________

Unmut über Schauspielerin in der Rolle der Neda Agha Soltan

Die Schauspielerin Leyla Otadi im März 2009

RFE/RL, 12. November 2010 – Mitglieder der iranischen Oppositionsbewegung haben kurzfristig auf die Nachricht reagiert, dass in Iran ein [weiterer] Film über die Unruhen nach der Wahl und den gewaltsamen Tod Neda Agha Soltans produziert wird, und die Schauspielerin Leyla Otadi, die die Rolle der Neda spielen soll, ins Visier genommen.

Otadis Webseite wurde gehackt, und auf der Seite wurde ein Foto der blutüberströmten Neda veröffentlicht.

Eine Facebook-Gruppe namens „Gegner Leyla Otadis“ hat bereits mehr als 7000 Fans. Auf der Seite heißt es, die iranische Regierung versuche mit dem Film, Nedas Tod als Teil eines Szenarios der CIA darzustellen.

Auch viele Blogger haben Otadi dafür kritisiert, dass sie die Rolle der Neda angenommen hat, mit den „Mördern iranischer Bürger“ zusammenarbeitet und das im letzten Jahr bei der Niederschlagung der Proteste nach der Wahl „vergossene Blut“ ignoriert.

Golnaz Esfandiari

Veröffentlicht bei Radio Free Europe/Radio Liberty am 12. November 2010
Quelle (Englisch): http://www.rferl.org/content/Anger_At_Actress_Who_Is_Due_To_Play_Role_Of_Neda/2218222.html


Eine Antwort zu “Iran macht weiteren Film über Unruhen nach der Wahl und Nedas Tod

  1. Pingback: News vom 13. November « Arshama3's Blog

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s