Bekannte inhaftierte iranische Dissidenten dürfen keinen Besuch erhalten

Mahmmad Nourizad (l.), Mostafa Tajzadeh

Zamaaneh, 8. Dezember 2010 – Mostafa Tajzadeh, führendes Mitglied der Reformpartei IIPF (Iranische Islamische Partizipationsfront), und der iranische Schriftsteller und Filmemacher Mohammad Nourizad dürfen im Gefängnis keinen Besuch mehr erhalten.

Der Webseite Kalemeh zufolge wurde den Familien der beiden politischen Gefangenen heute ein Besuch untersagt.

Mostafa Tajzadeh war nach den großangelegten Protesten gegen die umstrittene Wiederwahl Mahmoud Ahmadinejads im Jahre 2009 verhaftet worden. Er wurde zunächst mehr als 9 Monate im Gefängnis festgehalten, bevor ihm ein fünfmonatiger Hafturlaub gewährt wurde. Im August musste er ins Gefängnis zurückkehren.

Die Opposition ist der Auffassung, dass Tajzadeh deshalb keinen Besuch mehr erhalten darf, weil er offiziell Beschwerde gegen die Einmischung von Sicherheits- und Geheimdienstkräften in juristische Angelegenheiten eingelegt hatte.

Tajzadeh hatte gemeinsam mit sieben weiteren bekannten Reformern einen offiziellen Brief an den iranischen Justizchef Ayatollah Sadegh Larijani geschrieben, in dem die Rolle der Sicherheitskräfte bei den letzten Präsidentschaftswahlen hinterfragt und die „illegale Einmischung“ dieser Kräfte in den Ausgang der Wahl verurteilt wurde.

Mohammad Nourizad hatte in sechs Briefen an den iranischen obersten Führer Ayatollah Khamenei die Reaktion der Regierung auf die Proteste nach der Wahl von 2009 kritisiert. Nourizad, früher ein bekannter Kolumnist bei der staatlichen Tageszeitung Keyhan. war einst ein entschiedener Anhänger Ayatollah Khameneis und der Konservativen gewesen.  Seine Kritik an der Niederschlagung der Proteste nach der Wahl von 2009 brachte ihn jedoch ins Gefängnis.

In seinen Briefen berichtet er von schwerer Folter und Misshandlung durch die Gefängnisbeamten und ruft den obersten Führer auf, zu intervenieren und sich für die misshandelten Gefangenen einzusetzen.

Ayatollah Khamenei hat bislang auf keinen der Briefe Nourizads geantwortet.

Veröffentlicht bei Radio Zamaaneh am 8. Dezember 2010
Quelle (Englisch): http://www.zamaaneh.com/enzam/2010/12/prominent-iranian-disside.html

Eine Antwort zu “Bekannte inhaftierte iranische Dissidenten dürfen keinen Besuch erhalten

  1. Pingback: News vom 9. Dezember « Arshama3's Blog

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s