Polizeipräsenz in Teheran zu Beginn der Subventionskürzungen

RFE/RL, 19. Dezember 2010 – Mit dem Inkrafttreten der Subventionskürzungen in Iran ist in der iranischen Hauptstadt einem Bericht aus der iranischen Hauptstadt zufolge ein erhöhtes Sicherheitsaufgebot zu verzeichnen.

Die Nachrichtenagentur AP zitierte Zeugen, die angeben, dass an jedem großen Platz der Stadt Einheiten der Anit-Aufruhr-Polizei zu sehen seien.

Eine offizielle Erklärung dafür gibt es bislang nicht, doch die Präsenz der Sicherheitskräfte folgte unmittelbar auf eine Verlautbarung des Präsidenten Mahmoud Ahmadinejad, in der er angekündigt hatte, dass die Kürzung der Subventionen für Energie und Lebensmittel heute in Kraft treten werden.

Im Jahre 2007 hatten nach der Einführung einer Benzinrationierung wütende Demonstranten Dutzende Tankstellen in Brand gesteckt.

Nach dem neuen System werden für jedes Fahrzeug monatlich 60 Liter zum subventionierten Preis von 40 Cent [0,40 $] pro Liter abgegeben, was einem Preisanstieg um das Vierfache entspricht.

Jeder zusätzliche Liter wird 70 Cent [0,70 $] kosten.

Zusammengestellt aus Agenturberichten

Veröffentlicht bei Radio Free Europe/Radio Liberty am 19. Dezember 2010
Quelle (Englisch): http://www.rferl.org/content/police_tehran_streets_subsidies_cut/2252581.html

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s