Benzinpreise verzwanzigfacht – iranische Trucker im stillen Streik

Rooz, 24. Dezember 2010 – Seit der offizielle Preis für Diesel in Iran von der Regierung auf das 20fache angehoben wurde, berichten Nachrichtenquellen über einen drastischen Rückgang des Dieselverbrauchs. Der Chef des iranischen Amtes für Transportwesen und Treibstoffmanagement, General Mohammad Rovanian, erklärte hingegen, alles laufe wie immer, es werde Fracht vom Hafen Bandar Abbas im Süden des Landes aus im gesamten Land verteilt. In seiner gestrigen Erklärung präsentierte er zudem verschiedene Statistiken, die allerdings die existierenden Unklarheiten eher noch verstärkten. So erwähnte er in seinem Statement, dass insgesamt 500 Milliarden Tonnen Fracht von einer aus 1000 Lkws bestehenden Flotte transportiert werden.

Rovanian verkündete gestern die neuen Quoten für Benzinrationen im Januar (zum Preis von 400 Toman pro Liter) und beantwortete die Frage nach dem Status des landesweiten Diesel- Fuhrparks für die im Land anfallenden Transporte wie folgt: „Etwa 70 Prozent dieser Fahrzeuge haben bereits subventionierten Diesel zum Preis von 16,5 Toman pro Liter erhalten. Die anderen, die ihre Dieselrationen noch nicht erhalten konnten, werden dies bis heute Abend nachholen können.“

Der studentischen iranischen Nachrichtenagentur ISNA zufolge erklärte der Beamte, dass mehr als 99 Prozent der Berufsfahrer im öffentlichen Transportsektor in Iran ohne Einkommenszuwächse arbeiten: „Die Ticketpreise für die Vahed-Busstrecken (die die öffentlichen Busverbindungen in Teheran abdecken), aber auch die Tarife der privaten Taxifahrer sind nicht gestiegen, ebenso wenig wie die Preise der Überland-Busse oder der Frachtdienstleister.“

Andererseits hatte ISNA gerade erst einen Bericht veröffentlicht, in dem es heißt: „Die Leitung des Tankstellenkonsortiums teilt mit, dass es von Samstag auf Sonntag einen Rückgang des Dieselverbrauchs von 137,7 Milliarden Liter auf 36,8 Milliarden Liter gegeben habe.“ Dies deutet darauf hin, dass sehr viele iranische Lkw-Fahrer wegen des Preisanstiegs für Diesel am Sonntag ihre Arbeit eingestellt haben. Einem Analysten für Transportwesen zufolge entspricht dieses neue Niveau beim Dieselverbrauch lediglich der Treibstoffmenge, die für die Transportbedarfe der Regierung und des Militärs benötigt wird.

Ein Beamter des Zentrums für Transportwesen der Provinz Isfahan sagte unterdessen der Nachrichtenagentur IRNA gegenüber: „Nach dem Inkrafttreten des neuen Dieselpreises werden die Beförderungstarife bei Lkws um 15 Prozent steigen.“ Viele Lkw-Fahrer hätten erst beim Auftanken ihrer Lkws von den neuen Preisen erfahren, viele hätten zu wenig Geld bei sich gehabt, um die Differenz zu zahlen.

Die iranische Landtransportflotte wird seit 2007 und 2008 von den durch Europa verhängten Sanktionen in Mitleidenschaft gezogen, und Instandsetzung und Ersatz alter Fahrzeuge müssen von chinesischen Herstellern übernommen werden.Viele Fahrer, aber auch Regierungsoffizielle sind jedoch unzufrieden mit der Qualität der chinesischen Transportindustrie.

Ardalan Sayami

Veröffentlicht bei Rooz Online am 24. Dezember 2010
Quelle (Englisch): http://www.roozonline.com/english/news3/newsitem/archive/2010/december/22/article/iranian-truckers-in-silent-strike.html

Werbeanzeigen

3 Antworten zu “Benzinpreise verzwanzigfacht – iranische Trucker im stillen Streik

  1. Günter Haberland

    Julia, da stimmt irgendetwas mit den Größenordnungen nicht:

    „So erwähnte er in seinem Statement, dass insgesamt 500 Milliarden Tonnen Fracht von einer aus 1000 Lkws bestehenden Flotte transportiert werden.“

    Das wären ja 500 Millionen Tonnen Frachtgut oder 20 Millionen Komplettladungen a 25 t je Lkw.

    • Im Original steht es so: „including this statement that a total of 500 billion tons of cargo are being transported by a fleet of one thousand trucks.“ Dort steht ja aber auch, dass diese und andere Äußerungen mehr Unklarheiten als Klarheiten brachten: „In his announcement yesterday, he also presented various statistics that only added to the existing ambiguities, including this statement that …“
      Ich wünschte, ich könnte immer alles erklären, was ich übersetze!

  2. Pingback: News vom 25. Dezember « Arshama3's Blog

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s