Oppositionsführer Karroubi zeigt sich von Drohungen unbeeindruckt

Mehdi Karroubi

Zamaaneh, 3. Januar 2011 – Der iranische Oppositionsführer Mehdi Karroubi hat in einem Brief an das iranische Volk erklärt, er sei bereit, sich einem offenen und offiziellen Gerichtsprozess zu stellen, damit das Volk die Argumente beider Seiten hören und sich selbst ein Urteil bilden kann.

Wie die Webseite Saham News berichtet, reagierte Mehdi Karroubi auf die Androhung strafrechtlicher Verfolgung der Oppositionsführer durch mehrere iranische Offizielle in der vergangenen Woche mit den Worten, er werde sich von solchen Drohungen nicht von seinen Standpunkten abbringen lassen.

„Ich habe starke Beweise für jeden einzelnen Vorwurf, den ich mache, denn ich bin mittlerweile seit 21 Jahren in unterschiedlicher Weise mit dieser Angelegenheit beschäftigt, und sie lässt mir keinen Frieden. Darum bin ich ein für alle Mal bereit, mich einem solchen Prozess zu stellen.“

Vergangene Woche hatten mehrere führende Regierungsbeamte der Islamischen Republi, darunter der Teheraner Generalstaatsanwalt und der Geheimdienstminister, erklärt, es werde zu gegebener Zeit eine strafrechtliche Verfolgung der Oppositionsführer geben.

Mehdi Karroubi bezeichnet diese letzte Woche von Freitagspredigern und Medien vorangetriebene Kampagne als bloße „Verleumdung und Lüge“ und weist jede Verbindung der Grünen Bewegung mit ausländischen Elementen zurück.

Mehdi Karroubi und Mir Hossein Moussavi fechten die Legitimität von Mahmoud Ahmadinejads Wahlsieg bei der Präsidentschaftswahl von 2009 an und wurden bald als die Führer der auch als „Grüne Bewegung“ bekannten Protestbewegung angesehen, die sich aus den Protesten gegen die Präsidentschaftswahl herausgebildet hatte.

Vergangene Woche hatten konservative Fraktionen in der Regierung ihre Angriffe gegen die Oppositionsführer verschärft. Der Chef der studentischen Basij-Milizen, Hossein Ghadiani, hat sogar ihre Hinrichtung gefordert.

Justizchef Ayatollah Sadegh Larijani hingegen hat erklärt, jeder Schritt der Justiz gegen die Oppositionsführer bedürfe der Absegnung durch den obersten Führer der Islamischen Republik Ayatollah Khamenei.

Veröffentlicht bei Radio Zamaaneh am 3. Januar 2011
Quelle (Englisch): http://radiozamaneh.com/english/content/iranian-opposition-leader-defiant-face-threats

Eine Antwort zu “Oppositionsführer Karroubi zeigt sich von Drohungen unbeeindruckt

  1. Pingback: Hardliner Jannati: Reformer werden für Wahlen in Iran nicht gebraucht | Julias Blog

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s