Nasrin Sotoudeh zu 11 Jahren Haft und 20 Jahren Berufs- und Ausreiseverbot verurteilt

Nasrin Sotoudeh

CHRR, 9. Januar 2011 – Die Organisation Committee of Human Rights Reporters (CHRR) berichtet, dass Abteilung 26 des Revolutionsgerichts unter Vorsitz von Richter Pir Abbasi [die Rechtsanwältin und Menschenrechtsaktivistin] Nasrin Sotoudeh zu 11 Jahren Gefängnis und einem 20jährigen Ausreise- und Berufsverbot als Anwältin verurteilt hat. Sotoudehs Ehemann Reza Khandan erklärte gegenüber CHRR: „Das Urteil wurde der Anwältin meiner Frau mitgeteilt. Wir haben jetzt 20 Tage Zeit, um Berufung einzulegen.“

Khandan zufolge hatte seine Frau ein milderes Urteil erwartet und war daher bei seinem letzten Besuch bei ihr in guter Stimmung gewesen. Wie Khandan berichtet, wurde gegen seine Frau die für die vorliegenden Anklagen höchstmögliche Strafe verhängt. „Meine Frau bekam 1 Jahr Haft wegen regimefeindlicher Propaganda und jeweils 5 Jahre Haft wegen Handlungen gegen die nationale Sicherheit und Verstoßes gegen die islamischen Kleidervorschriften in einer Videobotschaft“.

Aus anderen Berichten geht hervor, dass Sotoudehs Anwältin Nasim Ghanavi und ihr Ehemann Reza Khandan zum Revolutionsgericht einbestellt wurden. Khandan dazu: „Ich wurde aufgefordert, in Abteilung 1 des Revolutionsgerichts zu erscheinen. In der schriftlichen Vorladung wurde ich als „Angeklagter“ bezeichnet. Ich war bereits zehn oder zwölf Tage vor der Verhaftung meiner Frau vorgeladen worden, damals wurde ich wegen der Interviews verwarnt, die ich gegeben hatte.“

Nasrin Sotoudeh war am 22. September 2010 verhaftet worden und befindet sich seitdem in Einzelhaft. Ihr Prozess fand am 15. November 2010 in Abteilung 26 des Revolutionsgerichts unter Richter Pir Abbasi statt. Zunächst wurde sie wegen „Handlungen gegen die nationale Sicherheit“ und „regimefeindlicher Propaganda“ angeklagt. Später kam noch eine Anklage wegen „Verstoßes gegen die islamischen Kleidervorschriften in einer auf Video aufgenommenen Rede“ hinzu. Sotoudeh hat einen Großteil ihrer Inhaftierung im Hungerstreik verbracht.

Die Rechtsanwältin Nasrin Sotoudeh wurde mit dem Menschenrechtspreis der International Human Rights Organization ausgezeichnet und ist Mitglied der Organisation Defenders of Human Rights, der Kampagne gegen frauendiskriminierende Gesetze „Eine Million Unterschriften“ sowie in der Gesellschaft zum Schutz der Rechte von Kindern. Als Rechtsanwältin hat sie viele Menschenrechtsaktivisten, Frauenrechtsaktivisten, Kinder, Opfer von Kindesmisshandlung und zum Tode verurteilte Minderjährige verteidigt. Im Jahre 2008 wurde ihr der Menschenrechtspreis der Organisation International Committee on Human Rights verliehen. Wegen ihres Engagements für die Menschenrechte war sie unzählige Male bedroht und zudem davor gewarnt worden, weiterhin als Rechtsbeistand für Shirin Ebadi tätig zu sein.

Übersetzung aus dem Englischen
Quelle (Englisch): http://banooyesabzirani.blogspot.com/2011/01/breaking-news-nasrin-sotoudeh-sentenced.html
Originalartikel (Persisch): Committee of Human Rights Reporters

Lesen Sie dazu auch: Nasrin Sotoudeh beendet Hungerstreik – Befrager kündigen Beeinflussung des Prozessausgangs an

2 Antworten zu “Nasrin Sotoudeh zu 11 Jahren Haft und 20 Jahren Berufs- und Ausreiseverbot verurteilt

  1. Pingback: News vom 10. Januar « Arshama3's Blog

  2. Pingback: Tweets that mention Nasrin Sotoudeh zu 11 Jahren Haft und 20 Jahren Berufs- und Ausreiseverbot verurteilt | Julias Blog -- Topsy.com

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s