Monatsarchiv: Januar 2011

Fünf Jahre Gefängnis für iranischen Menschenrechtsaktivisten

Kaveh Ghasemi

Zamaaneh, 31. Januar 2011 – Der iranische Journalist und Menschenrechtsaktivist Kaveh Ghasemi ist vom Revolutionsgericht Kermanshah zu fünf Jahren Haft verurteilt worden.

Wie die Organisation International Campaign for Human Rights in Iran (ICHRI) berichtet, werden Ghasemi „Aktivitäten gegen die nationale Sicherheit“ durch Mitgliedschaft in einer kurdischen Menschenrechtsorganisation und „regimefeindliche Propaganda“ durch Interviews mit Medien und Veröffentlichung von Nachrichten und Berichten über die Familien von politischen Gefangenen und Opfern vorgeworfen. Weiterlesen

Iranische Frauenrechtlerinnen erklären ihre Solidarität mit Frauenrechtsaktivistinnen in Tunesien

GVF, 31. Januar 2011 – Nachdem am 29. Januar, nach dem Ende der streng säkularen Diktatur des früheren Präsidenten Zine Zine al-Abidine Ben Ali in Tunesien, Frauen dort auf die Straße gegangen waren, um eine Verbesserung der Frauenrechte in Tunesien zu fordern, haben sich 155 iranische Frauenrechtlerinnen in einem Brief mit ihnen solidarisch erklärt und die Forderungen der Tunesierinnen nach einer Verbesserung ihrer Situation unterstützt. Weiterlesen

Karroubis Sohn 6 Stunden lang verhört

Mehdi Karroubi

Rooz, 30. Januar 2011 – Hossein Karroubi, der älteste Sohn des bekannten reformorientierten Geistlichen Mehdi Karroubi, ist nach sechsstündigem Verhör aus dem Hochsicherheitsgefängnis Evin freigelassen worden. Es war diese Woche bereits das  zweite Mal, dass er zum Verhör ins Evin-Gefängnis bestellt wurde. Wie ein Rooz-Reporter aus Teheran berichtet, wurde Hossein Karroubi zu seinen Interviews über die Gräuel von Kahrizak befragt, wo es [im Sommer 2009] zu Vergewaltigungen, Mord und Folter von Gefangenen [inhaftierten Demonstrationsteilnehmern] gekommen war. Weiterlesen

Iran erlässt 4 Todesurteile im Zusammenhang mit Bombenanschlag von Chabahar

Zamaaneh, 30. Januar 2011 – Vier der im Zusammenhang mit den Explosionen letztes Jahr im südwestiranischen Chabahar Verhafteten sind vom Revolutionsgericht Zahedan zum Tode verurteilt worden. Weiterlesen

Reuters-Webseite in Iran gefiltert

GVF, 30. Januar 2011 – Iranische Internetprovider haben einem Bericht vom Sonntag zufolge die offizielle Webseite der Nachrichtenagentur Reuters gefiltert. Weiterlesen