Geheimdienstministerium ordnet Entfernung von Hossein Ronaghi Malekis entzündeter Niere an

HRANA, 1. Februar 2011 – Der Gesundheitszustand des in Abteilung 350 des Evin-Gefängnisses einsitzenden Hossein Ronaghi Maleki hat sich ernstlich verschlechtert. Dennoch ignorieren die Beamten die bestehende Lebensgefahr für den inhaftierten Blogger weiter.

HRANA zufolge hat das Geheimdienstministerium einem Hafturlaub aus medizinischen Gründen nicht zugestimmt und stattdessen angeordnet, dass Malekis entzündete Niere herausoperiert wird. Nach Meinung der Ärzte im Evin-Gefängnis würde jedoch eine an seiner Niere vorgenommene Laser-Operation ausreichen, um die Funktionsfähigkeit der Niere zu erhalten.

Bevor er ins Gefängnis kam, hatte Hossein Ronaghi Maleki keine gesundheitlichen Probleme. Die Niere entzündete sich, während er in der von den iranischen Revolutionsgarden kontrollierten Abteilung 2A von Evin einsaß.

Zudem sollen zwei Revolutionsgardisten – deren Namen HRANA zwar nicht veröffentlicht, aber gespeichert hat – sich aus persönlichen Gründen in den Fall eingemischt und seine Fallakte um neue Anklagepunkte ergänzt haben, was zur Ablehnung des Hafturlaubsantrags führte . Hosseins Familie hatte in der Vergangenheit Beschwerde gegen sie eingereicht.

Der Blogger, Menschenrechtsaktivist und Verantwortliche für die iranische Internetgruppe „Iran Proxy“ war am 13. Dezember 2009 von Revolutionsgardisten in Malakan verhaftet und umgehend in Abteilung 2A von Evin gebracht worden.

Er verbrachte 1 Jahr in Einzelhaft und durchlitt diverse Formen körperlicher und mentaler Folter. Am 19. Dezember 2010 wurde ihm in einem illegalen Gerichtsverfahren der Prozess gemacht. Er sollte ein Geständnis für das Fernsehen ablegen. Richter Pir Abbasi von Abteilung 26 des Revolutionsgerichts verurteilte ihn zu 15 Jahren Haft.

Vorgeworfen werden ihm „Mitgliedschaft in der Gruppe Iran Proxy“ und „Beleidigung des Führers Ayatollah Khomeini und Beleidigung des Präsidenten Ahmadinejad“. Auf Wirken der Revolutionsgarden hin wurde das in erster Instanz gefällte Urteil von Abteilung 54 des Berufungsgerichts in Teheran bestätigt.

Vor zwei Tagen hatten hunderte Aktivisten aus Politik und Gesellschaft in einem Statement die durch die iranischen Revolutionsgerichte gefällten harten Urteile verurteilt und die sofortige Freilassung Hossein Ronaghi Malekis gefordert.

Quelle (Englisch): http://persian2english.com/?p=19771, 3. Februar 2011
Originalartikel (Persisch): HRANA, 1. Februar 2011

ONLINE-PETITION FÜR HOSSEIN RONAGHI-MALEKI

2 Antworten zu “Geheimdienstministerium ordnet Entfernung von Hossein Ronaghi Malekis entzündeter Niere an

  1. Pingback: Tweets that mention Geheimdienstministerium ordnet Entfernung von Hossein Ronaghi Malekis entzündeter Niere an -- Topsy.com

  2. Pingback: Ministry of Intelligence Orders Removal of Hossein Ronaghi Maleki’s Infected Kidney | Persian2English

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s