Tagesarchiv: 3. Februar 2011

Irans Parlamentschef verurteilt Rolle der USA in Ägypten

Ali Larijani

Zamaaneh, 3. Februar 2011 – Der Sprecher des iranischen Parlaments Ali Larijani hat die Interventionen der USA in Ägypten verurteilt und den USA vorgeworfen, gewaltsame Auseinandersetzungen unter ägyptischen Demonstranten zu unterstützen.

„Natürlich wollen [die USA] in der Region eine Demokratie im amerikanischen Stil“, zitierte die Nachrichtenagentur Mehr News Larijani „Wenn sie eine echte Demokratie wollten, würden sie nicht anordnen, die Demonstranten mit Kamelen und Pferden anzugreifen.“ Weiterlesen

Darf das iranische Fernsehen keine Bilder mehr von Rafsanjani zeigen?

Rooz, 3. Februar 2011 – Nachdem Hashemi Rafsanjani seine Position zu den 10. iranischen Präsidentschaftswahlen im Juni 2009 und den darauf folgenden Ereignissen bekräftigt hat, haben die regierungstreuen Medien mit einer neuen Welle verbaler und schriftlicher Attacken auf den altgedienten Politiker und Vorsitzenden der mächtigen Expertenversammlung  gestartet. Ein Beamter des Ministeriums für Islamische Führung, das auch die Internetaktivitäten im Land überwacht, erklärte, Rafsanjanis Internetseite verfüge nicht über die notwendige Betriebserlaubnis. Weiterlesen

Behrooz Javid Tehranis Brief aus dem Gefängnis Rajai Shahr

Kanoon, 28. Januar 2011 – Behrooz Javid Tehrani, der im Rajai Shahr-Gefängnis in Karaj inhaftierte politische Gefangene, hat nach der Hinrichtung zweier politischer Häftlinge im Evin-Gefängnis ein Brief im Gefängnis verfasst. Der Inhalt dieses Schreibens wurde HRANA überreicht und lautet wie folgt: Weiterlesen