Tagesarchiv: 16. Februar 2011

Zweifel an Moussavis Statement zum 25. Bahman

(Foto entnommen bei Pedestrian)

Ehsan Soltanis Blog/Pedestrians Blog, 16. Februar 2011 – Drei von Moussavis engsten Anhängern haben Zweifel an seinem gestern veröffentlichten Statement geäußert. Es heißt, das Statement sei in Reaktion auf die brutalen Anschuldigungen des Regimes und in Moussavis Abwesenheit von einem seiner Berater verfasst und unter seinem Namen auf seiner Webseite veröffentlicht worden. Weiterlesen

Regierung nimmt Familie eines iranischen Oppositionsführers ins Visier

Hossein Karroubi

Zamaaneh, 16. Februar 2011 – Iranische Sicherheitskräfte haben vergangene Nacht versucht, den Sohn von Oppositionsführer Mehdi Karroubi zu verhaften. Wie die Internetseite Saham News berichtet, umstellten 20 Personen das Haus Hossein Karroubis, brachen die Tür ein und verwüsteten das Haus. Weiterlesen

Polizei schlägt auf Angehörige inhaftierter iranischer Demonstranten ein

Koohyar Goudarzi

RFE/RL, 16. Februar 2011 – Wie Radio Farda von RFE/RL unter Berufung auf einen Menschenrechtsaktivisten und Blogger berichtet, wurden mehrere Angehörige von Demonstranten, die bei den Demonstrationen vom Montag in Teheran verhaftet worden waren, von Sondereinheiten der Polizei geschlagen.

Wie Koohyar Goudarzi Radio Farda berichtete, ereigneten sich die Vorfälle vor der Polizeiwache Nr. 148 auf der Enghelab-Straße, wo sich Menschen versammelt hatten, sowie vor dem Gebäude der Staatsanwaltschaft in Teheran. Die Zwischenfälle ereigneten sich in der Nacht vom 14. auf den 15. Februar sowie am 15. Februar. Weiterlesen

Oppositionsführer äußern sich zu Protesten vom Montag

Mir Hossein Moussavi (l.), Mehdi Karroubi

Zamaaneh, 16. Februar 2011 – Den beiden iranischen Oppositionsführern Mir Hossein Moussavi und Mehdi Karroubi ist es gelungen, jeweils eine kurze Botschaft zu den von ihnen einberufenen Protesten am 14. Februar zu veröffentlichen. Am vergangenen Montag waren in mehreren iranischen Großstädten Hunderttausende auf die Straße gegangen, um ihre Solidaität mit den jüngsten Aufständen in der arabischen Welt zu bekunden. Weiterlesen

Regierungsanhänger geraten bei Begräbnis eines iranischen Studenten mit Oppositionellen aneinander

Beerdigung des bei den Protesten vom Montag erschossenen Studenten Sanee Zhaleh in Teheran (RFE/RL)

Zamaaneh/RFE 16. Februar 2011 – Die Beerdigung eines bei den Protesten vom 14. Februar getöteten Studenten heute Morgen in Teheran endete gewalttätig, als Anhänger der Regierung mit Oppositionellen zusammenstießen. Dies geht aus Berichten staatlicher Medien hervor, die auch Bilder von den Zusammenstößen veröffentlichten.

Saneh Jaleh war während der Demonstration der Opposition am Montag erschossen worden. Die Regierung behauptet, er sei ein Basiji und Regierungsanhänger gewesen, während die Opposition erklärt, Jaleh sei ein Regierungsgegner gewesen und von Regierungskräften erschossen worden. Weiterlesen