Iranische Regierung rüstet sich für Demonstrationen der Opposition

Zamaaneh, 20. Februar 2011 – In ganz Teheran sind am Sonntag Sicherheitskräfte und Zivilmilizen stationiert worden. Die Opposition hatte für heute zu einer Kundgebung im Gedenken an die beiden bei den Protesten am Montag getöteten Demonstranten aufgerufen.

Wie Radio Zamaaneh erfuhr, sind in Teilen der Stadt [Teheran] Telefonverbindungen und Mobilfunkdienste nicht mehr funktionsfähig.

Der iranische Oppositionsführer Mehdi Karroubi hatte in einem Brief an den iranischen Justizchef erklärt, er werde „bis zum Ende an der Seite des Volkes stehen“. Wie die Internetseite Saham News berichtet, beschwerte Karroubi sich außerdem über die „unzähligen Motorradfahrer und eine Gruppe angeblicher Geistlicher [? „clergy pretenders“] die sich seit der Nacht zuvor vor seinem Haus versammelt hätten, um ihn einzuschüchtern. „Diese Leute sind fest entschlossen, in das Gebäude einzudringen und die Bewohner zu ermorden“, schreibt Karroubi. „Solche Aktionen zerstören die Reputation der Islamischen Republik.“

Die oppositionelle Webseite Jaras berichtet, dass Sicherheitsdienste SMS an Bürger versandt haben sollen, aus denen hervorgeht, dass die für heute geplante Kundgebung abgesagt wurde. Moussavi-Berater Ardeshir AmirArjomand erklärte daraufhin, dass der Aufruf zu einer Gedenkkundgebung für die beiden Todesopfer der Demonstration am Montag, Saneh Jaleh und Mohammad Mokhtari, weiterhin Bestand habe.

AmirArjomand rief die Revolutionsgarden, die Basijis und die Sicherheitskräfte auf, keine Gewalt anzuwenden und die Bevölkerung zu unterstützen.

Unterdessen berichtet die Kampagne „Grüne Botschaften“, dass ein weiterer iranischer Diplomat sich der Grünen Bewegung angeschlossen haben soll. Demnach habe Ahmad Maleki, ein führender Diplomat im iranischen Konsulat Mailand/Italien, sich am Vorabend der für heute angesetzten Kundgebung der Opposition angeschlossen.

Wie Jaras außerdem berichtet, wurde zur Verbreitung von Nachrichten der Grünen Bewegung eine neue Webseite eingerichtet. Die Seite kann unter http://www.khatesabz.info auch mit langsamen Internetgeschwindigkeiten aufgerufen werden.

Veröffentlicht bei Radio Zamaaneh am 20. Februar 2011
Quelle (Englisch): http://radiozamaneh.com/english/content/iranian-government-braces-opposition-rally

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s