Tagesarchiv: 20. Februar 2011

Demonstranten konzentrieren sich am Enghelab-Platz

GVF, 20. Februar 2011 — Der Enghelab-Platz scheint für die Demonstranten auf dem Weg ins Teheraner Zentrum zu einem zentralen Punkt zu werden. Korrespondenten von Green Voice of Freedom berichten über eine stetig wachsende Zahl von Demonstranten am Enghelab-Platz, der in der Nähe des zentralen Azadi-Platzes in Teheran liegt. Wie außerdem berichtet wird, nimmt die Zahl der Sicherheitskräfte am Enghelab-Platz ab.

Veröffentlicht bei Green Voice of Freedom am 20. Februar 2011
Quelle (Englisch): http://en.irangreenvoice.com/article/2011/feb/20/2819

Demonstranten trotzen massivem Sicherheitsaufgebot; Proteste auch aus kurdischen Städten gemeldet

Zamaaneh, 20. Februar 2011 – Wie oppositionelle Webseiten berichten, beginnen Menschen in mehreren Teilen Teherans damit, sich zu sammeln und Parolen zu rufen. Rahe Sabz berichtet, dass nach Büroschluss die Zahl der auf die Straßen strömenden Menschen mit jeder Minute zunimmt.

Auf der Enghelab-Straße, durch die Demonstrationen normalerweise führen, ist der Internetzugang nach Aussage eines Augenzeugen blockiert. Weiterlesen

Wachsende Anzahl Demonstranten, Zusammenstöße aus Teheran gemeldet

GVF, 20. Februar 2011 – Wie Augenzeugen aus Teheran berichten, formieren sich vereinzelte Gruppen von Demonstranten in der Stadt. Saham News – die offizielle Webseite [von Karroubis Partei] „Nationales Vertrauen“ – berichtet von einer sichtbaren Präsenz der Spezialeinheiten in der Stadt.

An der Kreuzung Vali Asr/Enghelab, am Haft-e Tir-Platz und an der Sohrevardi-Straße sollen sich immer mehr Demonstranten einfinden. Es werden Parolen gegen die Regierung gerufen. Weiterlesen

Iranische Regierung rüstet sich für Demonstrationen der Opposition

Zamaaneh, 20. Februar 2011 – In ganz Teheran sind am Sonntag Sicherheitskräfte und Zivilmilizen stationiert worden. Die Opposition hatte für heute zu einer Kundgebung im Gedenken an die beiden bei den Protesten am Montag getöteten Demonstranten aufgerufen.

Wie Radio Zamaaneh erfuhr, sind in Teilen der Stadt [Teheran] Telefonverbindungen und Mobilfunkdienste nicht mehr funktionsfähig. Weiterlesen

Inhaftierte Anwältin Nasrin Sotoudeh erneut unter Druck

Nasrin Sotoudeh

Zamaaneh, 20. Februar 2011 – Nach Angaben von Reza Khandan, dem Ehemann der inhaftierten iranischen Anwältin Nasrin Sotoudeh, hat die Islamische Republik ihren Druck auf seine Frau und die Familie weiter verstärkt. Weiterlesen