Iranische Reformer warnen vor Extremismus

Zamaaneh, 23. Februar 2011 – Eine iranische Reformgruppe hat die Grüne Bewegung davor gewarnt, „in die Falle des Radikalismus und der Gewalt zu tappen und damit dem Wunsch der extremistischen Autokraten in der Regierung zu folgen.“

„Extremismus ist eine Falle, mit der die Extremisten in der Regierung selbst eine weitere Unterdrückung der Bevölkerung rechtfertigen wollen“, heißt es in einem auf der Webseite Norooz publizierten Statement der „Mojahedin der Islamischen Revolution“, einer der führenden iranischen Reformparteien, die im vergangenen Jahr der Proteste für ungesetzlich erklärt wurde.

An die Adresse des Staates gerichtet warnt die Reformpartei, dass der Hausarrest der Oppositionsführer Mir Hossein Moussavi und Mehdi Karroubi sowie die zunehmenden Verhaftungen und Unterdrückungsmaßnahmen die Probleme des Landes nicht lösen, sondern die Situation lediglich „noch kritischer“ machen werden.

Moussavi und Karroubi stehen unter striktem Hausarrest, seit sie für den 14. Februar zu einer Solidaritätsdemonstration mit den Aufständen in der arabischen Welt aufgerufen hatten. Daraufhin war es im ganzen Land zu neuen Straßenprotesten gekommen.

In der vergangenen Woche hatte es wieder vermehrt Verhaftungen von politischen und studentischen Aktivisten gegeben, die Angehörigen der beiden Oppositionsführer gerieten ebenfalls ins Visier der Regierung.

„Die Extremisten in der Regierung verpassen die letzte Chance, die Probleme des Landes im Rahmen der Verfassung und der nationalen Interessen zu lösen“, so die Reformpartei in ihrer Erklärung.

Irans Oppositionsführer haben immer wieder bestritten, dass ihre Proteste umstürzlerische Ziele verfolgen. Immer wieder hatten sowohl Reformparteien als auch Moussavi und Karroubi erklärt, dass die Forderungen der Proteste gelöst werden könnten, indem man sich im Rahmen des Systems nach den Vorgaben der Verfassung richtet.

„Um ihr eigenes Überleben zu sichern sind die Autokraten gewillt, das gesamte Land und sämtliche Errungenschaften der Bevölkerung aus der Islamischen Revolution zu zerstören“, so die Mojahedin der Islamischen Revolution.

Die Partei ruft alle um Volk und Land besorgte Politiker, Geistlichen und Mitglieder der Elite der Islamischen Republik auf, die Nation „aus dem Griff der herrschenden Extremisten zu befreien und der Unterdrückung protestierender Bürger ein Ende zu setzen.“

Veröffentlicht bei Radio Zamaaneh am 23. Februar 2011
Quelle (Englisch): http://www.radiozamaneh.com/english/content/iranian-reformists-warn-against-extremism

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s