Iran: Demonstranten fordern Freilassung der Oppositionsführer

(Herkunft des Fotos unbekannt)

Zamaaneh, 1. März 2011 – Iranische Demonstranten haben sich heute an verschiedenen Orten in Teheran und anderen iranischen Großstädten versammelt und die Freilassung der Oppositionsführer Moussavi und Karroubi gefordert.

Nach Berichten der [oppositionellen] Webseite Kalemeh griffen Anti-Aufruhr-Einheiten der Polizei die an mehreren Punkten der Hauptstadt versammelten Demonstranten mit Schlagstöcken, Elektroschockwaffen und Tränengas an, um die Menschenansammlungen zu zerstreuen.

Außerdem berichtet Kalemeh von Schüssen, die in der Gegend um den Enghelab-Platz zu hören gewesen sein sollen.

Die Demonstranten skandierten „Tod dem Diktator“ und forderten die Freilassung von Mir Hossein Moussavi und Mehdi Karroubi, deren Schicksal ungewiss ist, seit sie für den 14. Februar zu einer Demonstration aufgerufen hatten und daraufhin unter Hausarrest gesetzt worden waren.

Ein Augenzeuge berichtet, dass Teheran wegeb der Anzahl der dort stationierten Sicherheitskräfte einem Militärstützpunkt gleiche.

Auch aus den Städten Shiraz, Mashhad und Isfahan berichten oppositionelle Webseiten von Kundgebungen. Weiterhin melden sie die Verhaftung Dutzender Demonstranten und den Aufmarsch von Sicherheitskräften und Basijis in allen großen Städten.

Am 14. Februar hatte die Regierung der Islamischen Republik, die zuvor die Volksaufstände in Tunesien und Ägypten gepriesen hatte, die von Moussavi und Karroubi anberaumte Solidaritätsdemonstration für die arabischen Bewegungen mit Gewalt niederschlagen lassen. Zehntausende sollen an diesen Demonstrationen teilgenommen haben; zwei Menschen wurden getötet.

Da internationale Medien über die aktuellen Proteste nicht berichten dürfen, gelangen Nachrichten über die Aktionen der Opposition auf den Straßen nur langsam über oppositionelle Netzwerke und Augenzeugenberichte nach außen.

Das Schicksal der beiden Oppositionsführer und ihrer Ehefrauen bleibt weiter unklar. Auf oppositionellen Webseiten ist zu lesen, dass die vier in ein Gefängnis verlegt wurden; der Regierung zufolge befinden sie sich nach wie vor in ihren Wohnungen, sind aber von jedem Kontakt nach außen abgeschnitten.

Veröffentlicht bei Radio Zamaaneh am 1. März 2011
Quelle (Englisch): http://radiozamaneh.com/english/content/iranian-protesters-demand-release-opposition-leaders

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s