Vier Jahre Gefängnis für Menschenrechtsaktivisten Kaveh Ghasemi

Kaveh Ghasemi

Zamaaneh, 18. März 2011 – Der iranische Journalist und Menschenrechtsaktivist Kaveh Ghasemi Kermanshahi ist zu vier Jahren Haft verurteilt worden. Das Urteil wurde von der iranischen Justiz bestätigt. Dies berichten oppositionelle Webseiten. Das Berufungsgericht in Kermanshah reduzierte damit das in erster Instanz verhängte Urteil über fünf Jahre Gefängnis.

Ghasemi Kermanshahi ist wegen „Gefährdung der nationalen Sicherheit durch Mitgliedschaft in der Kurdischen Menschenrechtsorganisation“ sowie „regimefeindlicher Propaganda durch Veröffentlichung von Nachrichten und Berichten, Interviews mit Medien und Kommunikation mit Familien politischer Gefangener und Todesopfer“ angeklagt.

Er war im Februar 2010 in Kermanshah verhaftet und nach vier Monaten gegen eine Kaution von 100.000 Dollar freigelassen worden.

Kaveh Ghassemi hatte sich aktiv für die Kampagne gegen die Hinrichtung des iranisch-kurdischen politischen Gefangenen Ehsan Fatahian engagiert, der nach seiner erstinstanzlichen Verurteilung zu 10 Jahren Gefängnis vom Berufungsgericht zum Tode verurteilt wurde.

Der 28jährige Fatahian wurde am 11. November 2009 in Sanandaj hingerichtet.

Veröffentlicht bei Radio Zamaaneh am 18. März 2011
Quelle (Englisch): http://www.radiozamaneh.com/english/content/four-years-jail-iranian-human-rights-activist

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s